1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

16 Corona-Neuinfektionen im Kreis Bernkastel-Wittlich

Corona : Inzidenz übersteigt im Kreis Bernkastel-Wittlich die 50er-Marke

Dem Gesundheitsamt des Kreises Bernkastel-Wittlich sind am Dienstag, 16. März, bis zum Meldezeitpunkt um 14 Uhr 16 Neuinfektionen mit dem Sars-Cov2-Virus bekanntgeworden. Das teilt Manuel Follmann, der Pressesprecher der Kreisverwaltung, mit.

Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises  von 48 auf 55,1 Fälle je 100 000 Einwohner. Das erstmalige Überschreiten des für weitere Einschränkungen maßgeblichen Inzidenzwertes von 50 Fällen je 100 000 Einwohner hat laut Follmann noch keinen Automatismus zur Folge. Insofern werde die weitere Entwicklung zu beobachten sein. In einem ersten Schritt werde man sich in einer  Lagebesprechung an diesem Mittwoch mit der Thematik auseinandersetzen. Im Krankenhaus werden neun Covid-19-Patienten stationär behandelt, davon zwei  intensivmedizinisch. In der gestrigen Ausgabe berichteten wir von einem TV-Reporter, der als Mitarbeiter einer Schule am Montag im Impfzentrum mit dem Impfstoff AstraZeneca geimpft werden sollte, als die Impfungen gestoppt wurden. Ihm wurde am Dienstag eine Impfung mit dem Moderna-Impfstoff verabreicht.

Weitere Infos und Karten unter 
www.dashboard.bernkastel-wittlich.de

(red/t.b.)