160 große und kleine Sänger und Musiker vor grandioser Kulisse

Bernkastel-Wittlich · Die vielen Proben haben sich ausgezahlt: Das Abschlusskonzert des Projekts "Generationenübergreifendes Singen" in der Morbacher Baldenauhalle war ein großer Erfolg.

 Vielstimmigkeit vor begeistertem Publikum in der Morbacher Baldenauhalle: Unter der Leitung von Kreis-Chorleiter Josef Thiesen stehen 160 Musiker auf der Bühne. Foto: Artur Feller

Vielstimmigkeit vor begeistertem Publikum in der Morbacher Baldenauhalle: Unter der Leitung von Kreis-Chorleiter Josef Thiesen stehen 160 Musiker auf der Bühne. Foto: Artur Feller

Bernkastel-Wittlich. Unter dem Titel "Vielstimmig" hatte der Kreis-Chorverband Bernkastel-Wittlich zum Abschlusskonzert des Projekts "Generationenübergreifendes Singen" in die Morbacher Baldenauhalle eingeladen. Dieses Projekt entstand auf Initiative des Kreis-Chorverbandes und der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich, für die Proben waren Kreis-Chorleiter Josef Thiesen und Kreis-Jugendreferentin Ingrid Wagner verantwortlich.
Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Heribert Kappes eröffneten der Projektchor mit dem Kinder- und dem Jugendchor unter Begleitung des Dodo-Clubs, den jüngsten Streichern aus der Kreis-Musikschule, das Konzert. Trotz spürbarer Nervosität bei den Jüngsten ob der überwältigenden Kulisse der vollbesetzten Morbacher Baldenauhalle spulten sie ihr Repertoire gekonnt und musikalisch ausgewogen ab. Stephanie Zang aus Traben-Trarbach führte souverän und einfühlsam durch den Konzertabend.
Auch der Jugendchor sowie das Streichorchester der Kreismusikschule unter der Leitung von Peter Mohrs fügten sich in die Konzertliteratur wohlklingend ein. Für besonderen Schwung sorgte das Percussion Ensemble "Groove for you", eine Gruppe von Jugendlichen, die von Ingo Esch ausgebildet und geleitet wird.
Der Anblick am Ende des Konzertes war überwältigend: bei den letzten drei Stücken des Abends waren alle Aktiven auf der Bühne. An die 160 Singende und Musizierende füllten das Podium und auch die Baldenauhalle selbst war mit 600 Gästen vollbesetzt. Für ganz besonders viel Applaus und Gefühl sorgte das weltberühmte "Adiemus" von Carl Jenkins, das mit allen Aktiven gemeinsam vorgetragen wurde. Das Stück, in dem der Kinderchor ebenso einen eigenen Part sang wie der große Projektchor und das vom Streichorchester und dem Percussion-Ensemble begleitet wurde, sorgte für Emotionen und ging allen Akteuren und Zuhörern unter die Haut.
Das Konzert war ein perfekter Abschluss für das neue Projekt. Alle Beteiligten sind stolz auf diese Leistung, mit der sie gute Werbung für das Singen und die Musik als solche gemacht haben.
red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort