178 Sportler "mit Herz"

Die Herzsportgruppe des SFG Bernkastel-Kues zählt mittlerweile 178 Mitglieder und existiert seit 27 Jahren. Ihren Jahresausflug machten die "Herzsportler" in die "Sächsische Schweiz".

Bernkastel-Kues. (red) Die Herzsportgruppen im Gesundheitspark des SFG (Verein für Sport, Freizeit und Gesundheit, Bernkastel-Kues) bestehen seit 27 Jahren. Ziel und Zweck dieser Gruppen ist die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit nach einem Herzinfarkt sowie die Vorbeugung von Herzerkrankungen in der Gemeinschaft Gleichbetroffener durch Bewegungssport zu betreiben. Waren es vor 27 Jahren fünf Herzgeschädigte, die auf ärztlichen Rat dem damals neu gegründeten Verein beigetreten sind, so sind es heute 178 Mitglieder, die wöchentlich unter fachlicher Anleitung und im Beisein eines Herzgruppenarztes ihr individuelles Sportprogramm in den von den Reha-Kliniken Bernkastel-Kues zur Verfügung gestellten Räumen wöchentlich absolvieren.Diplom-Sportlehrer Rainer Krischel ist Leiter des Gesundheitsparks im SFG und weiß, dass nicht alleine das medizinische Sportprogramm die Leistungsfähigkeit Herzgeschädigter steigert. Es ist auch das Gruppenerlebnis Gleichgesinnter und deren gesellschaftliches Zusammensein. Dazu gehören gemeinsame Wanderungen, Radtouren, Feiern zu besonderen Anlässen und einmal im Jahr eine mehrtägige Ausflugsfahrt. Im vergangenen Jahr fuhren die Herzsportler eine Woche in die Partnerstadt Karlsbad in Tschechien. In diesem Jahr führte die siebentägige Reise in die Felsenlandschaft der "Sächsischen Schweiz" und in die Kulturstadt Dresden. Abwechslungsreiche Tagesprogramme waren ausgearbeitet, welche auf die Belastbarkeit und Kondition aller Herzsportler zugeschnitten waren.

Mehr von Volksfreund