1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

18, 20, nur nicht passen: Reizen rund um die Uhr

18, 20, nur nicht passen: Reizen rund um die Uhr

Das Restaurant Blumenhof im Feriendorf Himmelberg ist Austragungsort einer ganz besonderen Veranstaltung: Der Skatmarathon beginnt an Fastnachtsamstag, 25. Februar, um 11 Uhr und endet nach 24 Stunden am Tag darauf zur gleichen Zeit. Zu diesem offenen Wettbewerb werden rund 100 Skatfreunde aus der gesamten Großregion erwartet.

Thalfang. Seit zwölf Jahren heißt es beim Skatverein Herz Dame Schönberg an Fastnacht: auftrumpfen bis zum nächsten Morgen. 24 Stunden lang wird gereizt, um möglichst oft einen Stich zu machen. Vorsitzender Werner Schneider erwartet am 25. Februar im Restaurant Blumenhof im Feriendorf Himmelberg (Birkenweg 73) in Thalfang rund 100 Teilnehmer, die bei einem Hauptpreis von 1000 Euro auch eine weitere Anreise in Kauf nehmen.
"In den vergangenen Jahren waren auch wieder zehn Damen am Start", freut sich der Vorsitzende. Eine Voranmeldung (siehe Extra) sei unbedingt erforderlich. Vereinsmitglied muss niemand sein, aber die Spielbedingungen anerkennen: "Das ist kein Buch mit sieben Siegeln und auch unter nicht organisierten Skatspielern bekannt."
Schneider leitet das Turnier selbst und weiß: "Das ist noch anstrengender als selbst teilzunehmen." Regelverstöße, die nicht am Tisch selbst geklärt werden können, entscheidet ein Schiedsrichter. Meist gibt es unter den Teilnehmern fünf bis zehn mit einem entsprechenden Ausweis, aus denen ein dreiköpfiges Schiedsgericht gebildet wird, das bei schwieriger Sachlage letztendlich entscheidet.
Gespielt werden zehn Serien zu je 48 Spielen am Vierertisch. Bis zu 120 Minuten darf das dauern. Danach gibt es eine 15 bis 20-minütige Pause. In einer Setzliste erfahren die Spieler nach jeder Runde, an welchem Tisch es für sie weitergeht. "An Tisch eins sitzen die Besten", erklärt der Vorsitzende. Vom Startgeld von 75 Euro werden 75 Prozent wieder ausgespielt. Der Rest ist für die Verpflegung, einschließlich einer "Mitternachtssuppe". Der Wert der Preise richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer - je mehr, desto höher.
"Für dieses Turnier muss man fit sein", weiß Werner Schneider aus eigener Erfahrung. Konzentration ist rund um die Uhr gefragt, denn: "Wer das nicht schafft, hat keine Chance." Aber dass jemandem schon mal vor Müdigkeit die Karten aus der Hand gefallen sind, daran kann sich Herz-Dame-Chef Schneider nicht erinnern. Auf jeden Fall sei dieses Turnier eine sportliche Herausforderung. "Für alle Teilnehmer ist es eine Frage der Ehre durchzuhalten", sagt Schneider. Nur eine Handvoll geben vorzeitig auf.
Der Termin an Karneval eigne sich besonders gut, denn es gibt weit und breit keine Konkurrenzturniere, und nicht jeder sei ja ein Karnevalist.
Extra

18, 20, nur nicht passen: Reizen rund um die Uhr
Foto: Herbert Thormeyer (doth) ("TV-Upload Thormeyer"

Der 1973 gegründete Verein Herz Dame Schönberg ist 1977 dem Skatsportverband Trier e.V. beigetreten. Er wurde kürzlich beim Großturnier in Beuren für 40 Jahre Mitgliedschaft im DSKV geehrt. Jährlich werden im Januar das Großturnier im Beurener Bürgerhaus (seit 30 Jahren), der Hunsrücker Skatmarathon an Fastnacht (seit zwölf Jahren) und im Herbst eine viertägige Skatreise (seit zehn Jahren) ausgetragen. Zurzeit spielen 20 Mitglieder alle drei Wochen ihren normalen Skatabend, an dem auch Gäste zugelassen sind. Gründungsvorsitzender Werner Schneider wird unterstützt von Heinz Scherf. Der Verein nimmt an Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften teil und spielt auch mit drei Mannschaften in der dritten Bundesliga, der Landesliga und der Verbandsliga mit. Anmelden kann man sich zum Skatmarathon unter Telefon 0651/7103484, mobil 0160/93259681 oder per Mail: werner.schneider50@web.de. Alle Informationen und die detaillierte Ausschreibung stehen im Internet unter www. herzdameschoenberg.dskv.de. doth