18-Jähriger hat viel Glück

MÜLHEIM. (red) Viel Glück hatte ein 18-jähriger Autofahrer, der am Donnerstag gegen 11.15 Uhr auf der Bundesstraße 53 zwischen Brauneberg und der Mülheimer Brücke verunglückte. Hinter der Einmündung am Tennisplatz Mülheim geriet er ausgangs einer Linkskurve mit seinem Wagen auf den rechten Fahrbahnrand, schleuderte dann quer über die Straße und stieß gegen die Leitplanke.

Der Pkw drehte sich um die eigene Achse, schleuderte nochmals gegen die Leitplanke und kollodierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Zum Glück wurde niemand verletzt; der Schaden beläuft sich auf rund 26 000 Euro.

Mehr von Volksfreund