1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

1800 Euro für den Frieden gesammelt

1800 Euro für den Frieden gesammelt

Insgesamt 1800 Euro haben mehrere Wittlicher Organisationen sowie Schüler der Realschule plus für die Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Als Dank gab es eine Einladung nach Mainz.

Wittlich/Mainz. Unter Beteiligung vom Haus der Jugend Wittlich, der Reservistenkameradschaft Wittlich, Erhard Röder, Hermann Hoffmann und der Realschule plus Wittlich sowie vielen anderen Helfern konnte in Wittlich die stolze Summe von 1800 Euro für die Kriegsgräberfürsorge und somit für den Frieden zusammengetragen werden.

Bei einer Dankveranstaltung in Mainz wurde besonders die aktive Beteiligung und der Einsatz der Schüler der Realschule plus mit ihrer Rektorin Rosemarie Bölinger und der "Seele" der Jugendsammlung Helma Thelen-Oberbillig mit Urkunde und der dazugehörigen Medaille gewürdigt.

Schüler besichtigen die Landeshauptstadt



Für die Schüler der Realschule plus war es ein besonderer Tag. Der stellvertretende Landesvorsitzende des Reservistenverbandes Rheinland Pfalz Oberstleutnant d. R. Josef P. Heuzeroth begleitete die Schüler bei ihrem Ausflug in die Landeshauptstadt und zeigten ihnen den Dom und viele andere Sehenswürdigkeiten. Insgesamt wurden 2010 in Rheinland-Pfalz 203 175,32 Euro gesammelt. Oberst Rolf Stichling vom Landeskommando Rheinland-Pfalz übergab das Geld an den Landesvorsitzenden der Kriegsgräberfürsorge Michael Hörter.

Mit in Mainz waren auch Bürgermeister Joachim Rodenkirch sowie der Organisationsleiter der Stadt Wittlich Franz-Josef Krämer. red