1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

2018 wird zum Jubel-Jahr: Hetzerath plant 950-Jahr-Feier

2018 wird zum Jubel-Jahr: Hetzerath plant 950-Jahr-Feier

Wer ordentlich feiern will, muss tüchtig vorplanen: In Hetzerath laufen die Planungen für die Feiern zum 950-jährigen Bestehen im Jahr 2018 bereits auf Hochtouren. Um sich von anderen Jubiläumsfesten abzusetzen, soll es dabei weniger um eine Rückschau gehen als mehr um einen Blick auf Gegenwart und Zukunft. "Hetzerath einst und jetzt" heißt das Motto.

Hetzerath. Auf der einen Seite ist es noch lange hin bis zum Jubel-Jahr 2018. Auf der anderen Seite wollen Ortsbürgermeister Werner Monzel, die gemeindlichen Gremien und die Vertreter der Ortsvereine aber auch möglichst wenig dem Zufall überlassen. Zumal die 950-Jahr-Feier der Gemeinde zum Anlass genommen werden soll, Hetzerath in einem möglichst attraktiven Licht erscheinen zu lassen.
Ohne schon allzu viel über die Details zu verraten, gibt Monzel die klare Richtung vor: "Bei allem berechtigten Stolz auf die bewegte Geschichte unseres Dorfs möchten wir die Jubiläumsfeiern vor allem dazu nutzen, selbstbewusst nach vorne zu blicken. Denn das moderne Hetzerath von heute bietet seinen Bürgern eine hohe Lebensqualität und beste Aussichten auf eine gute Zukunft."
Um all die vielen Aspekte des heutigen Gemeinschaftslebens angemessen zu würdigen, soll es über das ganze Jahr 2018 hinweg immer wieder einzelne Höhepunkte geben, die unter dem Motto des Jubiläums stehen. Neben einem zentralen Festwochenende Mitte Juni sind deshalb zahlreiche weitere größere und kleinere Veranstaltungen in Planung - darunter ein Spiel-Spaß-und-Sport-Wochenende Mitte September und eine besonders groß gefeierte Hubertuskirmes mit Programmpunkten für die unterschiedlichen Altersgruppen.
"Wir wollen das 950-Jahr-Jubiläum als ein Fest von Bürgern für Bürger feiern - die Jugend soll ebenso angesprochen werden wie die ältere Generation, neu Zugezogene ebenso wie Ur-Hetzerather", so Monzel weiter. "Deshalb freuen wir uns über jede Menge weiterer guter Ideen - egal ob von Vereinen, Einzelpersonen oder Gewerbetreibenden."

Bei einem konkreten Projekt können sich schon jetzt alle Hetzerather beteiligen: Zum Jubiläumsjahr soll ein großformatiger Foto-Kalender erscheinen. Hobbyfotografen und -künstler sind aufgefordert, Fotos, Bilder oder Zeichnungen mit ihren schönsten Motiven in und um Hetzerath einzusenden. gru
Mehr Infos gibt es auf der eigens fürs Jubiläum eingerichteten Internetseite <%LINK auto="true" href="http://www.hetzerath-einst-und-jetzt.de" text="www.hetzerath-einst-und-jetzt.de" class="more"%>