1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

25 Bürger gründen Freie Liste in Malborn

25 Bürger gründen Freie Liste in Malborn

Die Freie Liste Malborn-Thiergarten will sich 2014 um Plätze im Gemeinderat bewerben - und einen eigenen Bürgermeisterkandidaten nominieren.

Malborn. Bei der Kommunalwahl 2014 wird sich in Malborn eine neu gegründete freie Liste um Stimmen und Gemeinderatssitze bemühen. Bei der Gründungsversammlung haben sich die 25 Anwesenden auf den Namen Freie Liste Malborn-Thiergarten verständigt, sagt Berthold Lang, erster Vorsitzender der Gruppierung. Auch eine Satzung ist beschlossen worden. Weiter im Vorstand sind als zweite Vorsitzende Petra Claudia Hogh, als Schriftführer Jörg Schmitt und als Kassiererin Gisela Bickler. Beisitzer sind Peter Eisele, Gisela Bickler, Samuel Schiedeck, Christian Braach, Rene Müller und Mike Trees.
Ziel der Freien Liste ist die Teilnahme an der Kommunalwahl im Mai 2014 mit einem eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl und mit Kandidaten für den Ortsgemeinderat.
"Die hohe Zahl an Interessierten bei der Gründungssitzung ist sehr erfreulich. Wir gehen davon aus, dass wir die Plätze auf der Liste alle besetzen können", sagt Lang. Konkrete Personen für die Kandidatur zum Ortsbürgermeisters werden noch nicht genannt.
Freie rühren Werbetrommel


Im Oktober hatte der Vorsitzende noch gesagt, es sei schwer, Interessierte zu gewinnen. Aber man habe die Werbetrommel gerührt und durch Gespräche Leute gefunden, die mitmachen wollen. In der kommenden Woche wolle man sich nochmals treffen, um den Fahrplan für die Kommunalwahl im Mai des nächsten Jahres festzulegen.
Initiatoren der Freien Liste sind neben Lang Gisela Bickler und Hermann-Josef Weinig. Alle drei sitzen zurzeit für die CDU im Gemeinderat. Ihre Motivation zur Gründung der neuen politischen Gruppierung ist, dass man mehr Einfluss auf die Kommunalpolitik nehmen wolle, sagt Lang. Dazu gehöre, die stagnierende Ortsentwicklung voranzutreiben. Dazu sollen die Baustellen im Dorf in Angriff genommen werden. cst