30 Jahre Ferienfreizeit der Sportvereine Gipperath, Greimerath, Hasborn und Plein

Lagerfeuer und Stockbrot : 30 Jahre Ferienfreizeit der Sportvereine Gipperath, Greimerath, Hasborn und Plein

Die Ferienfreizeit der Vereinsgemeinschaft ist seit 30 Jahren ein fester Bestandteil in den Veranstaltungskalendern der Sportvereine. 70 Kinder und 30 Betreuer verbrachten nun in Greimerath ein Wochenende unter dem Sportjugend-Motto „Wald bewegt“.

Bei den verschiedenen Workshops wurde fleißig gesägt, geschmirgelt, genäht, gebastelt und gemalt. Bei einer kleinen Wanderung zur nahe gelegenen Wildbrücke erfuhren die Teilnehmer einiges über deren Funktionsweise und die heimischen Wildtiere und konnten nach Fußspuren Ausschau halten. Die traditionelle Nachtwanderung ließ sich natürlich keiner entgehen, bevor der erste Tag am Lagerfeuer mit Stockbrot und vielen lustigen Geschichten zu Ende ging.

Am nächsten Morgen war frühes Aufstehen angesagt, denn bereits um acht Uhr mussten alle satt, sauber und fit auf ihren Fahrrädern sitzen. Von Greimerath aus ging es nach Gillenfeld zum Ziegenhof. Hier konnten die Kinder Ziegen füttern und streicheln, Käse herstellen, Neues rund um das Thema Ziegen lernen oder sich im Melken ausprobieren. Weiter ging es zum Strohner Märchen, bei dem die Kinder und Betreuer viel Wissenswertes über die örtlichen Vulkane und die besondere Natur in der Vulkaneifel erfuhren. Höhepunkt des Tages war das Feuerwerk zur Feier des 30. Jubiläums der Freizeit. Bei der Camp-Olympiade wurden in sechs Spielen Koordination, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamfähigkeit getestet. Vor dem gemeinsamen Mittagessen am Sonntag folgte ein weiterer Höhepunkt zur Feier des Jubiläums: Alle Kinder und Betreuer ließen gemeinsam bunte Ballons mit personalisierten Postkarten in den Himmel steigen. Nach dem Mittagessen mit den Eltern und Gästen besiegten die Kinder die Betreuer beim traditionellen Fußballspiel, bevor die erlebnisreiche Ferienfreizeit zu Ende ging.

Mehr von Volksfreund