1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

45 Jahre im Dienst der Wallfahrtskirche

Glaube : 45 Jahre im Dienst der Wallfahrtskirche

Nach 45 Jahren endet die Ära der Klausener Bezirksfrauen. Und vor genau 45 Jahren hatte Pastor Nicknig die Bezirksfrauen ins Leben gerufen. Die Bezirksfrauen haben bei verschiedenen kirchlichen Aktivitäten rund um die Wallfahrtskirche Klausen geholfen, wie zum Beispiel bei der Caritas-Sammlung, dem Seniorennachmittag und bei verschiedenen anderen Veranstaltungen.

Nun sind die neun Bezirksfrauen zwischen 70 und 80 Jahren alt und sie möchten Platz machen für die nächsten. Leider hat sich bisher keine Nachfolgergruppe gefunden. Die Sprecherin der Bezirksfrauen, Monika Bollig, ist zusammen mit Clara Spang und Maria Kremer mit 35 Jahren  am längsten im Amt. Bollig hat 2007 das Amt der Sprecherin nach dem Tod von Barbara Scholz übernommen. „Es hat uns die ganzen Jahre sehr viel Freude gemacht, und wir haben uns auch immer gut verstanden.“ blickt Monika Bollig mit Wehmut zurück.

Einige besondere Veranstaltungen, bei denen die Bezirksfrauen mit von der Partie waren, waren zum Beispiel die Empfänge für die kirchlichen Würdeträger, zum Beispiel für die Bischöfe und Weihbischöfe aus Trier, Bischof Felix Genn (Münster), Bischof Georg Bätzing (Limburg) oder Kardinal Joachim Meisner (Köln, verstorben).

Aber auch viele andere Aktivitäten gehörten zum Wirkungsbereich der Bezirksfrauen: die Gestaltung von Seniorennachmittagen und Ausflügen, das Kommunionkinderfrühstück, das verteilen von Weihnachtsgeschenken an die Senioren im Dorf, Unterstützung beim Weltgebetstag, Empfänge (Verabschiedung und Einführung von Pastören)  und auch die Unterstützung der Klausener Jugendfreizeit.

„Vieles haben Sie und ihre Vorgängerinnen geleistet und sich damit unser aller Respekt und  Dankbarkeit gesichert“ lobte Pater Albert Seul die Arbeit der Bezirksfrauen und ergänzte bei der Verabschiedung im Rahmen des Seniorennachmittags im Park neben der Wallfahrtskirche: „Sie waren immer eine Truppe, auf die wir Pastöre zählen konnten.“  Zum Abschied überreichte Seul den Bezirksfrauen ein Erinnerungsfoto, selbstgemachten Eierlikör und eine Ehrenkarte zum Konzert von Peter Orloff und seinen Schwarzmeerkosaken am 15. Dezember  in der Wallfahrtskirche Klausen, bei dem eine Begegnung mit Peter Orloff geplant ist.