45-mal Kunst

Gesten Mittag wurde in Bernkastel-Kues das Projekt "Stadtgalerie" gestartet. Initiiert hat es die Entwicklungsagentur der Stadt. 45 Künstler stellen bis zum 31. Juli in ebenso vielen Geschäften und Gastronomiebetrieben ihre Werke aus.

Bernkastel-Kues. Wer einkaufen geht, denkt in der Regel selten an Kunst. Wer dies aber demnächst in Bernkastel-Kues tut, wird beim Blick ins Schaufenster vielleicht doch über Begriffe wie Form, Farben und Ästhetik nachsinnen.Denn gestern wurde ein Projekt gestartet, das Künstler, Kunden und Geschäftsleute zusammenbringt. Die Künstler werden bis Ende Juli ihre Werke - Aquarelle, Ölgemälde, Holzschnitte und Skulpturen - zwischen den Waren des jeweiligen Geschäftes präsentieren, beziehungsweise die Räume von Gasthäusern aufpeppen. Die teilnehmenden Betriebe sind an einem entsprechenden Aufkleber zu erkennen.

Als die Entwicklungsagentur ihre Idee vorstellte, waren nicht wenige zunächst skeptisch. Dass sich nun aber so viele Geschäfte beteiligen und sich 90 Künstler bewarben, spricht für sich.

Bei der Eröffnung gestern war viel von Kooperation die Rede. Stadtbürgermeister Wolfgang Port und der Vorsitzende der Entwicklungsagentur, Victor Hees, verwendeten das Wort gleich mehrmals in ihren Ansprachen. Es komme nicht allein auf die Anzahl der Geschäfte in einer Stadt an, ebenso wichtig sei ein gesunder Branchenmix, gute Qualität und Service und dass die Einzelhändler miteinander kooperieren, sagte Port.

Eine solch beispielhafte Kooperation ist die Ende 2004 gegründete Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues e.V. Mit dem Bernkast'ler Fenster hat sie bereits ein weit über die Stadtgrenzen beachtetes Projekt auf die Beine gestellt. An einem Standort in der Bernkasteler Altstadt, gegenüber vom Bärenbrunnen, bieten verschiedene Einzelhandelsgeschäfte, Winzer und Kunsthandwerker besondere Produkte aus ihrem Sortiment an.

Das Projekt Stadtgalerie vernetzt nun Einzelhandel, Gastronomie und Kunst miteinander.

Ab dem 2. April wird es ferner Führungen durch die "Stadtgalerie Bernkastel-Kues" geben.

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten führt die Kunsthistorikerin Christa Mihm-Latin die Teilnehmer etwa eine Stunde lang durch die Kunstgalerien.

Die Führungen starten jeden Mittwoch um 16 Uhr vor dem Mosel-Gäste-Zentrum.