1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

50 Jahre Wildfreigehege Wildenburg

50 Jahre Wildfreigehege Wildenburg

Das Wildfreigehege Wildenburg im Kreis Birkenfeld feiert am Wochenende seinen 50. Geburtstag. Nach einer längeren Zeit rückläufiger Besucherzahlen stabilisieren sich diese jetzt wieder. Das liegt mitunter auch an den Wölfen, die es jetzt im Gehege zu sehen gibt.

Kempfeld. Das Wildfreigehege Wildenburg feiert am Wochenende Jubiläum. Bereits seit 50 Jahren gibt es die Einrichtung unterhalb der Wildenburg.
In den Jahren 1965/66 wurde das Gehege auf 42 Hektar mit einem Rundweg errichtet. Mit dem Namen Wildfreigehege wollten sich die Verantwortlichen damals von den üblichen Zoos und Wildparks abheben. Ziel der Betreiber war und ist es, den Tieren einen Lebensraum zu bieten, der weitgehend ihren natürlichen Bedürfnissen entspricht. Die alten Wälder sowie die Blockschutthalden und Offenlandflächen in der Region um Kempfeld boten dazu die idealen Voraussetzungen. An dem Konzept von vor 50 Jahren halten die Verantwortlichen auch heute noch fest, sodass die Wildtiere in großzügigen Gehegen leben können, die größer sind als es die Vorschriften vorgegeben.
In den Park wurde in den letzten 50 Jahren ständig erweitert. So wurden beispielsweise 1991 eine Wildkatzen- und Luchsanlage und vier Infohütten neu errichtet sowie zwei Kinderspielplätze erneuert. Nur acht Jahre später wurde dann das Eingangsgebäude neu gebaut und das Wildfreigehege als Infostelle des Naturparks Saar-Hunsrück anerkannt. Durch die Zusammenarbeit und mit Förderung des Naturparks konnte auch der Bereich Umweltbildung erheblich ausgebaut werdenDer rückläufige Trend bei den Besucherzahlen, der seit den Siebzigern den Betreibern zu schaffen machte, wurde 2015 gebrochen. Die Zahlen stiegen in diesem Jahr von 22 000 auf 33 000. In der Wolfslandschaft Wolfsblut leben seit 2015 vier europäische Grauwölfe. red
Mehr Infos: <%LINK auto="true" href="http://www.wildfreigehege-wildenburg.de" text="www.wildfreigehege-wildenburg.de" class="more"%>
Extra

Das Wildfreigehege Wildenburg feiert am Sonntag, 23. Oktober, seinen Geburtstag mit folgendem Programm: 10 Uhr Einlass: Das Wildfreigehege öffnet seine Tore für die Besucher. 10.30 bis 14 Uhr - Tierbasteln: Die Veranstalter basteln unter anderem Eichhörnchen, Spinnen aus Federn und anderen Naturmaterialien mit den Kindern. 11 bis 13 Uhr - Bogenschießen: Auf den Spuren der Verteidigung der altertümlichen Beschützer der Wildenburg. 14 Uhr - Rangertouren: Angeboten werden Felsenwanderung und Junior-Wildkatzentour mit den Nationalparkrangern rund um das Wildfreigehege 15 Uhr - Wildkatzenfütterung: Dazu gibt es einen informativen Vortrag rund um die Wildkatze. 16 Uhr - Wolfsfütterung: Bereits ein Jahr leben die Wölfe im Gehege. Vorträge rund um die Tiere. red