50 Mal Genuss und Kultur

Wandern zwischen Reben und Felsen auf abenteuerlichen Klettersteigen, kochen wie die Römer in antiken Gemäuern und Wein genießen bei spannenden Literaturabenden in historischen Winzerhöfen - das bietet die neue Veranstaltungsreihe "Mosel WeinKulturZeit", die im Mai stattfindet. Sie wurde gestern in Erden vorgestellt.

Erden. Zehn Jahre lockte das Wein- und Gourmetfestival Mosel Feinschmecker und Weinfreunde an die Mosel. Rund 10 000 Menschen besuchten nach Angaben der Veranstalter im Schnitt Jahr für Jahr die zahlreichen Veranstaltungen rund um gutes Essen und edle Moselweine. In diesem Jahr haben sich die Organisatoren, die Moselwein e.V. und die Mosellandtouristik, etwas Neues einfallen lassen: Dem Wein- und Gourmetfestival folgt die "Mosel WeinKulturZeit". Für diese Neuerung gibt es nach Angaben von Adolf Schmitt, Vorsitzender der Moselwein e.V., und Geschäftsführer Ansgar Schmitz mehrere Gründe. In anderen Regionen Deutschlands haben sich ähnliche Veranstaltungen etabliert - mit der Folge, dass die Aufmerksamkeit überregional abgenommen hat. Außerdem: Das Wein- und Gourmetfestival fiel in die vom Wetter her unsicheren Monate März und April, die "Mosel WeinKulturZeit" läuft fast ausschließlich im Mai - dann, wenn Ausflügler und Kurzzeit-Urlauber gerne an die Mosel kommen.

Und man hat festgestellt, dass die Gäste weniger reine Wein- und Essen-Veranstaltungen wollen, sondern vielmehr "Wein-Aktiverlebnisse".

Und diesem Trend wollen die Macher gerecht werden. Bei 50 Veranstaltungen können die Besucher vom 2. Mai bis 1. Juni das Weinland Mosel hautnah erleben, in Steillagen wandern und in Weingütern und Restaurants bei Lesungen, Ausstellungen, Theater- und Filmvorführungen Spitzenweine und Kulinarisches genießen.

Rund 50 000 Euro beträgt das Werbe- und Marketing-Budget für die hochwertige Veranstaltungsreihe, die von der Weinwerbung, der Mosellandtouristik und Sponsoren finanziert wird. 10 000 Programmhefte wurden gedruckt, und die neue Internetseite www.mosel-weinkulturzeit.de wurde ins Netz gestellt. Beworben wird die "Mosel WeinKulturzeit" im Inland sowie in Nachbarländern, hauptsächlich in Belgien und den Niederlanden.

Ansgar Schmitz verspricht sich von der Neuerung die Erschließung weiterer Zielgruppen. Besonders erwartungsvoll blickt er auf die Autorenlesungen mit Weinproben.

Einen ersten Vorgeschmack auf die "Wein KulturZeit" erhielten gestern die Pressevertreter bei einem kleinen Kochkurs "Kochen wie die Römer" mit Küchenchef Markus Plein aus Wintrich in der römischen Kelteranlage in Erden. Der Profi und die Hobbyköche versuchten sich erfolgreich an Gerichten wie Spargelauflauf, Käse-Knoblauch-Kräuter-Paste oder gekochten Eiern mit Pinienkernsoße.

Das komplette Programm gibt es kostenlos beim Moselwein e.V., Gartenfeldstraße 12 a, 54295 Trier, Telefon 0651/710280, Fax 0651/45443, www.mosel-weinkulturzeit.de www.weinland-mosel.de; info@weinland-mosel.de