1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

5000 Abonnenten auf ihrem Youtube-Kanal: 16-jährige Wolzburgerin Eyleen Goldschmidt dreht Videos

5000 Abonnenten auf ihrem Youtube-Kanal: 16-jährige Wolzburgerin Eyleen Goldschmidt dreht Videos

Die 16-jährige Wolzburgerin Eyleen Goldschmidt hat auf der Internetportal Youtube in den vergangenen zwei Jahren 19 selbst gedrehte Videos hochgeladen und dabei viel positive Resonanz erhalten. Die Botschaft ihrer Beiträge: Sei selbstbewusst und richte dich nicht nach der Meinung anderer. die Schülerin engagiert sich auch in der Schülerfirma United Culture Bridge, die sich für Integration einsetzt.

An Selbstbewusstsein fehlt es Eyleen Goldschmidt aus Wolzburg wahrlich nicht. Das erkennt jeder sofort, der sich die selbstproduzierten Videos der 16-Jährigen im Internet bei Youtube anschaut. "Hey, ich bin Eyleen", heißt der Titel eines Videos, mit dem sie sich vorstellt und den Betrachtern Einblicke in ihre Einstellungen zum Leben gibt. Anlässlich ihres 16. Geburtstages hat sie ein Video produziert, in dem sie 16 Dinge vorstellt, die sie in ihrem Leben gelernt hat. "Wenn du willst, dass sich was in deinem Leben verändert, musst du mit gutem Beispiel vorangehen", ist eine der Thesen, die sie dort vertritt.

Beim Publikum kommt ihre forsche und selbstbewusste Art an. "Du machst echt coole Videos", heißt es in den Kommentaren. "Hast mir bei paar Stellen echt die Augen geöffnet!", sagt eine andere Betrachterin. Neue Freundschaften seien durch die Videos entstanden, sagt Eyleen. Leute aus Stuttgart und Frankfurt seien zu ihrer Geburtstagsfeier gekommen.

Eyleen, so heißt auch ihr Kanal bei Youtube , hatte sich schon einige Zeit mit Videos auf dem Kanal befasst. "Ich habe mir die Filme wegen der Leute angeschaut und habe die, die so denken wie ich, gemocht", sagt sie. Bis sie im April 2015 auf den Gedanken kommt, mit der Digitalkamera ihrer Mutter selbst ein Video zu produzieren, um das "an den Mann zu bringen, was ich so denke und worauf ich Lust habe", sagt sie.

Am Anfang ist sie etwas zögerlich gewesen, da sie nicht abschätzen konnte, wie ihre Bekannten reagieren. "Ich hatte etwas Scheu vor den Reaktionen", erinnert sich Eyleen. Doch diese seien sowohl in der Schule als auch in ihrem Umfeld positiv gewesen. Was sie motiviert hat, weiterzumachen. Bis jetzt hat sie 19 Videos auf Youtube hochgeladen, die zwischen 3000 und 12.000 Mal angeschaut worden sind. Fast 5000 Personen haben ihre Videos abonniert.

Ihr erfolgreichster Film mit rund 28 000 Betrachtern: das Video, in dem Eyleen ihre Braids, ihre geflochtenen Haare, beschreibt. "Viele trauen sich nicht, die Haare so zu tragen", sagt sie. "Sie sollen es einfach machen, egal, was die anderen Leute sagen", meint sie. Was will Eyleen mit ihren Filmen erreichen? "Ich will Menschen zu Dingen auffordern und inspirieren. Sie sollen aus ihrer Routine heraustreten", sagt sie. Gleichzeitig kritisiert sie den Umgang mit den gesellschaftlichen Normen. "Alles, was heraussticht, wird negativ angesehen", findet die Schülerin. "Anderssein ist eines der größten Komplimente, die man heute bekommen kann", erklärt sie in einem ihrer Videos. "Was immer ihr tut, macht euer Ding!", ist ihre Botschaft.

Wie lange braucht Eyleen, um ein Video zu produzieren? Mindestens einen Tag. Das Aufnehmen sei in zwei, drei Stunden beendet, doch das Schneiden benötige viel Zeit. Thematisch will sie nichts nachmachen, sondern etwas Eigenes finden: "Wenn die Idee da ist, geht es schnell."

Eyleen ist auch in der Schülerfirma United Culture Bridge der Morbacher IGS aktiv. Diese ist im November 2016 in einem bundesweiten Wettbewerb als zweitbeste von 280 Schülerfirmen ausgezeichnet worden . Das Konzept von United Culture Bridge: mit Videos für Toleranz werben und anderen Schulen einen Dreh als Leistung anbieten. Eyleen sei bei dem Projekt eine der treibenden Kräfte gewesen, sagt Petra Melzer-Priestersbach, die die Schülerfirma betreut. "Eyleen ist sehr selbstständig. Sie denkt mit und weiß, um was es geht", sagt Melzer-Priestersbach. Man müsse Eyleen machen lassen, damit aufrüttelnde und zum Nachdenken anregende Filme entstehen, sagt sie über die 16-Jährige. Dabei sei Eyleen eine sehr positive und tolerante Person, die vorurteilsfrei in jede Situation hineingehe.

Welche Pläne hat Eyleen? Zum einen will sie regelmäßiger Videos bei Youtube hochladen. "Vielleicht jede Woche eines, mal sehen", ist ihr ehrgeiziges Ziel. Ihr Traum wäre es, mit den Videos Geld zu verdienen, doch "dazu bräuchte es noch mehr Clicks".