74 neue Häuser für den Ferienpark auf dem Kröver Mont Royal

74 neue Häuser für den Ferienpark auf dem Kröver Mont Royal

Niederländer investieren rund 20 Millionen Euro in komfortable Ferienunterkünfte. Alle Häuser sind bereits an Privatpersonen verkauft.

Der Landal-Ferienpark Mont Royal ist mit 170000 Übernachtungen pro Jahr der mit Abstand größte Beherbergungsbetrieb der Region. Seit 50 Jahren besteht jetzt der Park. Er gehört zum niederländischen Unternehmen Landal GreenParks.
Immer wieder wurden die insgesamt 185 Ferienhäuser modernisiert, saniert, teilweise auch abgerissen und komplett erneuert. Doch das aktuelle Projekt sprengt alle bisherigen Dimensionen. Zurzeit werden 74 neue Häuser gebaut, 76 alte Bungalows sind bereits vor drei Monaten abgerissen worden. Seit Januar dieses Jahres standen sie leer. Bauherr ist das Unternehmen van Wijnen, eine der größten Bau- und Projektentwicklungsfirmen der Niederlande. Zuständig für das Projekt Mont Royal ist Han Meijerink. Er gibt die Investitionssumme mit rund 20 Millionen Euro an. Bis zum Spätherbst dieses Jahres sollen die Häuser fertig sein.

Das Konzept: Van Wijnen hat bereits alle Häuser an Privatpersonen - zumeist Niederländer - verkauft. Die Preise bewegen sich je nach Größe des Hauses von 227000 Euro bis knapp 400000 Euro inklusive Inventar ohne Mehrwertsteuer. Landal pachtet die Häuser von den Eigentümern und vermietet sie an die Urlauber. Stefanie Hillgärtner, seit 2011 Parkmanagerin des Landal-Ferienparks Mont Royal, sagt: "Die Gäste von heute haben höhere Ansprüche an die Größe und den Komfort der Ferienhäuser."

Die neuen, zumeist im modernen Stil erbauten Häuser sind in der Größe ausgelegt für vier, sechs, acht, zehn und zwölf Personen und werden unterschieden in die Kategorien Komfort und Luxus. Die großen Luxus-Unterkünfte verfügen beispielsweise über eine Sauna, Solarium und mehrere Toiletten und Bäder. Die meisten Gäste kommen nach wie vor aus den Niederlanden. Im Park bekommen die Urlauber eine Rundumversorgung mit Restaurant, Shop und Freizeitangeboten wie Hallenbad und Minigolf. Doch das ist nicht der wichtigste Grund, warum der Park in Kröv so beliebt ist. Parkmanagerin Hillgärtner: "Viele Gäste sind ganz spezielle Moselliebhaber, sie kommen wegen der einzigartigen Lage mit der phantastischen Aussicht hoch über dem Moseltal, wegen des Weins und der Geselligkeit." Vor zehn Jahren hat der Park neben dem Shop eine einladende Vinothek, die ausschließlich mit Weinen Kröver Winzer bestückt ist, eingerichtet.
Seitdem ist der Weinumsatz rasant gestiegen. Will ein Gast eine größere Menge ordern, genügt ein Anruf beim Winzer, der dann die gewünschte Menge bringt. Im Landal-Ferienpark Mont Royal-Kröv sind 25 fest angestellte Mitarbeiter und 40 Aushilfskräfte beschäftigt.