776 000 Euro teure Sanierung abgeschlossen: Kindergarten Morbach Schulstraße wird nach Umbau offiziell eingeweiht

776 000 Euro teure Sanierung abgeschlossen: Kindergarten Morbach Schulstraße wird nach Umbau offiziell eingeweiht

Der Morbacher Kindergarten Schulstraße ist nach einem aufwendigen Umbau wieder offiziell eingeweiht worden. Bei den acht Kindergärten in der Einheitsgemeinde sind die Arbeiten in den Kitas Hundheim und Bischofsdhron noch nicht abgeschlossen.

Morbach. Ein Kindergarten, der von Mädchen und Jungen aus 13 Nationen besucht wird, ist jetzt fertig saniert. Der Morbacher Bürgermeister Andreas Hackethal und der Morbacher Ortsvorsteher Georg Schuh ließen bei der offiziellen Eröffnungsfeier ihren Erinnerungen freien Lauf. Schließlich hatten sie selbst einst diesen Kindergarten besucht. "Früher haben hier die Kindergärtnerinnen unter mir gelitten", sagt der Morbacher Bürgermeister mit einem Lachen, ohne dabei Details zu erwähnen.
Doch das Gesicht des Kindergartens hat sich inzwischen geändert. Das Gebäude ist energetisch saniert. Im Inneren sind größere Zimmer mittels Trennwänden in kleinere Einheiten gegliedert, wodurch sich flexiblere Nutzungsmöglichkeiten ergeben. Zudem hat die Kita eine Nestgruppe mit Ruhemöglichkeiten für Zweijährige erhalten sowie eine neue Küche und neue WC-Anlagen. Der kleine Lars, der den Kindergarten besucht und Kindergartenleiterin Marga Burkert bei den Reden zur Eröffnungsfeier unterstützte, konzentrierte sich bei seinem Dank auf die für ihn wesentlichen Veränderungen: "Danke für den Holzzug, das gute Essen und die Spielzimmer. Danke auch für die neuen Waschräume, die sind jetzt nicht mehr pfui!" Die renovierten Räume wurden von den Morbacher Geistlichen Florian Brödner und Michael Jacob eingesegnet. Kindern der Kita Morbach Schulstraße umrahmten musikalisch die Feier. Die Kinder könnten sich nun im geborgenen Umfeld wohlfühlen, sagte Kindergartenleiterin Burkert. Jedes Kind sei eine eigene Persönlichkeit, so seien sie geachtet und willkommen, sagt sie. Bürgermeister Hackethal bezeichnete den Ausbau der Kitas in der Einheitsgemeinde als wichtig, um jungen Familien die Grundlage zu geben, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Dabei sei die Kita Schulstraße das Herzstück der acht Morbacher Kindergärten. Für Ortsvorsteher Schuh ist die Einrichtung ein Bestandteil des Bildungsangebots in der Einheitsgemeinde. "Der Ernst des Lebens beginnt mit viel Spaß und Freude", sagt er. Derzeit besuchen 70 Jungen und Mädchen den Kindergarten. Insgesamt können in vier Gruppen von den vierzehn Erzieherinnen 100 Kinder betreut werden.
Die Gemeinde Morbach hat in den vergangenen Jahren 6,146 Millionen Euro in Sanierung, Umbau und Neubau ihrer Kindergärten gesteckt. Noch nicht abgeschlossen sind die Arbeiten in den Einrichtungen Hundheim und Bischofsdhron. Im September sollen die Jungen und Mädchen des Hundheimer Kindergartens, die für die Zeit der Sanierung in die alte Schule in Rapperath umgezogen sind, wieder in ihre angestammten Räume zurückkehren können, sagte Hackethal. In Bischofsdhron seien nur weniger aufwendige Arbeiten notwendig, bei denen die Kinder in ihren gewohnten Räumen bleiben können.Extra

Die Kita Schulstraße in Morbach ist nach der Sanierung für rund 776 000 Euro offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden. 185 000 Euro zahlt der Kreis, 96 000 Euro kommen vom Land. Die Gemeinde schultert den größten Anteil in Höhe von 495 000 Euro. cst