85 und kein bißchen leise

WITTLICH. (red) Großer Geburtstag im ""kleinen Kreis": 1921 legte eine zwölfköpfige Kapelle den Grundstein für das heutige Blasorchester Wittlich (BOW). Damit zählt die heute junge Truppe zu den ältesten Vereinen in der Säubrennerstadt. Am Samstag, 10. Juni, 20 Uhr, feiern die Musiker den BOW-Geburtstag mit einem Konzert im Jugendheim St. Bernhard in Wittlich.

Damals war die Gruppe um den Gründer Johann Kranz noch der Freiwilligen Feuerwehr angegliedert, von der man sich nach dem Zweiten Weltkrieg loslöste und neu gründete. Seit dieser Zeit ist das "BOW", wie die Mitglieder sagen, bei kaum einer weltlichen oder kirchlichen Gelegenheit außen vor. Sei es die Kirmes mit Auftritten an allen Tagen, die Martinsumzüge, die Begleitung der Kommunion-Kinder, die Fronleichnamsprozession, die Wallfahrt der Wittlicher Gemeinden nach Klausen, die Vertretung der Stadt beim Rheinland-Pfalz-Tag, im Museum in Bad Sobernheim, der Kontakt nach Brunoy oder Boxtel, das Oktoberfest, der Besuch des Ministerpräsidenten, der Fastnachtsumzug, das Mai- und Zunftfest, Altstadtfest, die Wirtschaftswoche oder die Automobilausstellung, Besuche bei befreundeten Vereinen, der heilige Abend auf dem Marktplatz, das Sommerfest im St. Wendelinus und natürlich auch das Jubiläum der Feuerwehr - wo auch immer in der Stadt gefeiert oder repräsentiert wird, sind die Musikerinnen und Musiker zur Stelle. Eine komplette Liste aller im Schnitt 25 Auftritte pro Jahr würde den Rahmen sprengen. Nicht zuletzt zählt dazu auch der traditionelle Konzertabend, der in diesem Jahr unter dem Motto "Wir laden Freunde ein" steht. Damit ist nicht nur der Musikverein Meerfeld gemeint, der den Abend mitgestaltet, gemeint sind auch alle Bürger und Freunde des Blasorchesters. Sie sind eingeladen, am 10. Juni in das Pfarr- und Jugendheim St. Bernhard in Wittlich zu kommen mit dem Orchester dessen Geburtstag im kleinen Kreis zu feiern. Auf dem Programm steht ein abwechslungsreicher Querschnitt durch die klassische und moderne Blasmusik. Wie das Motto sagt, ist der Eintritt frei. Die Musikerinnen und Musiker freuen sich über Besuch und Applaus. Das Konzert findet am Samstag, 10 Juni, 20 Uhr, im Pfarr- und Jugendheim St. Bernhard in Wittlich statt.

Mehr von Volksfreund