Abenteuer Ferienfreizeit

WITTLICH. (red) Sei es eine Fahrt in die Toskana oder Akrobatik im Zirkus: Der Wittlicher Turnverein hat für Kinder verschiedener Altersgruppen spannende Ferienfreizeiten veranstaltet.

Bei strahlendem Sonnenschein durch Florenz flanieren: Das konnten die Teilnehmer einer Ferienfreizeit des Wittlicher Turnvereins genießen. Sie waren in die Toskana nach Marina di Massa gereist. Unter der Leitung von Amelie von Döhren nahmen 28 Jugendliche zwischen elf und 16 Jahren aus Wittlich und Umgebung an der Fahrt teil. Das direkt am Meer gelegene Camp bot neben einem großen Swimmingpool und einem großen Aufenthaltszelt ausreichend Möglichkeit zur Unterhaltung. Neben der Innenstadt von Florenz besuchte die Gruppe ebenfalls die Altstadt von Lucca sowie den Schiefen Turm in Pisa. Zusätzlich bestand die Möglichkeit, bei einer Mountainbike-Tour durch die Berge der Toskana zu fahren und wunderschöne Strandbuchten zu besuchen. Zudem unternahmen sie eine Bootsfahrt nach Cinque Terre. Außerdem wurde ein großes Volleyballturnier am Strand mit anschließender Übernachtung veranstaltet. Nach der gut zweiwöchigen Freizeit kamen alle Teilnehmer gut gelaunt und um einige Erlebnisse reicher wieder in Wittlich an. Ebenfalls erlebnisreich war die erneut vom Wittlicher Turnverein organisierte "Ferien am Ort"-Freizeit für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Unter dem Motto: "nachhaltig leben" wanderten 61 Teilnehmer zunächst von Wittlich aus am Lieserpfad entlang zur Alten Pleiner Mühle. Unterwegs wurden Spiele um und in der Natur gemacht. Dienstags standen erste Proben für die Zirkusvorstellung am Freitag auf dem Programm sowie Workshops, die sich mit dem Thema Ernährung beschäftigten. Danach startete ein großes "Chaosspiel" im Stadion. Traditionell fand mittwochs ein Sporttag in der BBS-Halle statt, bei dem die Kinder in Sportarten wie Judo, Trampolin, Badminton, Basketball und Turnen hineinschnuppern konnten. Der Donnerstag stand wieder ganz im Zeichen des Zirkus. Am Freitag fand die große Vorstellung in der BBS-Halle statt, wo alle Kinder ihr Programm mit Zauberern, Clowns, Akrobaten und weiteren Artisten vorführten. Unter großem Applaus endete die Zirkusvorstellung.

Mehr von Volksfreund