1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Abfall-Annahmestelle auf der ehemaligen Deponie

Abfall-Annahmestelle auf der ehemaligen Deponie

Sehlem. (red) Auf dem Gelände der ehemaligen Zentralmülldeponie Sehlem betreibt der Landkreis Bernkastel-Wittlich seit dem 1. Januar eine Annahmestelle für Wertstoffe und nichtgefährliche Abfälle.

Folgende Abfälle werden dort — teilweise gebührenpflichtig — angenommen: Restmüll, gemischte Siedlungs-, Bau und Abbruchabfälle, Restsperrmüll, Altholz, Altpapier und Pappe, Elektro- und Elektronikschrott einschließlich Kühlgeräte, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren, unbelasteter Grünschnitt wie Gras, Laub, Gehölzschnitt, Stammholz, Baumstümpfe und -wurzeln, Altglas, Altreifen mit und ohne Felgen, Altmetall und andere verwertbare Abfälle, wie z.B. Korken oder CDs. Die Gesamtabfallmenge ist pro Abfallerzeuger auf drei Tonnen pro Öffnungstag begrenzt. Die Abfälle sind getrennt anzuliefern und in bereitgestellte Sammelgefäße zu sortieren.

Die Annahmestelle ist montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.45 Uhr sowie samstags von 8.30 Uhr bis 11.45 Uhr geöffnet. Die Anlage ist zu finden an der K 41 zwischen Hetzerath und Sehlem. Informationen unter 06508/335.