1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Meinung: Ablehnen wollen und ja sagen müssen

Meinung : Ablehnen wollen und ja sagen müssen

Da waren die Longkamper überrascht und frustriert zugleich. Sie stimmten im Februar gegen die Nutzungsänderung des Nachtclubs Blockhaus zu einem Bordell. Aber korrekt war das nicht.

Denn ethische Gründe –  und das sind ja durchaus nicht die schlechtesten – lässt die Kreisverwaltung nicht gelten. Und sie darf es wohl auch nicht. Es müssen schon handfeste rechtliche Gründe sein, die eine Ablehnung rechtfertigen. Etwa die Tatsache, dass sich ein Kindergarten in der Nähe befindet. Wen wundert’s, dass sich die Longkamper mit der Entscheidung schwer tun. Nein wollen und ja sagen, das macht niemand gern.

 Kommentarfoto_Rosenschild.pdf
Kommentarfoto_Rosenschild.pdf Foto: TV/Eltges, Stefanie

i.rosenschild@volksfreund.de