Ältere Menschen sind wertvoll für die Gesellschaft

Ältere Menschen sind wertvoll für die Gesellschaft

Das Caritas-Jahresthema "Experten fürs Leben" rückt Stärken, Erfahrungen, Wissensvielfalt und Fertigkeiten der älteren Generation in den Mittelpunkt. Damit will der Deutsche Caritasverband die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Wert älterer Menschen für die Gesellschaft lenken.

Bernkastel-Wittlich. (red) Der Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück widmet seine Arbeit dem aktuellen Caritas-Jahresthema. "Die wirkliche Lebenssituation alter Menschen in unserer Gesellschaft wird meist nur unzureichend und einseitig negativ wiedergegeben. Mit der Kampagne "Experten fürs Leben" soll dazu beigetragen werden, dass sich der Blick auf Menschen im Alter weitet. Dieser Lebensabschnitt soll als das wahrgenommen werden, was er ist - ein Teil des Lebens mit seiner Fülle an Möglichkeiten und Grenzen", erklärt Katy Schug, Geschäftsführerin des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück. Vor allem geht es dem Caritasverband darum, die Stärken der älteren Menschen in den Vordergrund zu stellen, ihren Erfahrungsreichtum und ihre Wissensvielfalt als Gewinn für die Gesellschaft darzustellen. "Sie sind Experten, die in vielen Lebenssituationen ihre Fähigkeiten und Kompetenzen zur Verfügung stellen können", sagt Rudolf Bollonia, Geschäftsstellenleiter der Caritas-Geschäftsstelle Wittlich. "Jeder Mensch sammelt im Laufe seines Lebens wertvolle Erfahrungen, die er mit seinen Mitmenschen teilen will."

Im Jahr 2010 wird der Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück im Kreis Bernkastel-Wittlich und Kreis Cochem-Zell mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen auf dieses Thema aufmerksam machen.

Pfarr- und Zivilgemeinden, Schulen, Kindergärten, Institutionen und Gruppen, die Information und Unterstützung wünschen, um Projekte zur Förderung der Solidarität zwischen den Generationen auf den Weg zu bringen, können sich an den Caritasverband in Wittlich, Telefon 06571/9155-0, und in Cochem, Telefon 02671/9752-0, wenden.

Mehr von Volksfreund