Ärger um geplante Bauplätze in Hunolstein

Ärger um geplante Bauplätze in Hunolstein

Anwohner ärgern sich über die geplanten Bauplätze am Hunolsteiner Bolzplatz. Die Verwaltung habe ihnen zugesagt, dass dieses Gelände nicht bebaut würde, sagen sie. Sie kritisieren, dass ihnen die für die Brennholzversorgung wichtige Zufahrt zum Haus wegfalle.

Ein Bürger befürchtet hohe Erschließungskosten. Er rechnet mit einer Belastung von mehr als 10.000 Euro für eine neue Straße an seinem Eckgrundstück. Büroleiter Theo Gätz hält mündliche Zusagen der Gemeindeverwaltung Morbach für unwahrscheinlich.

Der Ortsbeirat hat sich in einem ersten Schritt einstimmig für das neue Bauland ausgesprochen. Er hat dem Entwurf der dafür nötigen Ergänzungssatzung zugestimmt. Im Morbacher Gemeinderat wurden die Bedenken der Anwohner kurz besprochen. Die Mehrheit war auch dort für den Entwurf. Eines der Ratsmitglieder stimmte dagegen, vier enthielten sich. Der Entwurf der Satzung liegt bis zum 8. Juli bei der Gemeindeverwaltung Morbach aus. Die Anwohner wollen ihre Beschwerden im Rahmen dieser Offenlage vorbringen.

Mehr von Volksfreund