Afrika zum Abschied

OBERKAIL. Fast 20 Jahre lang haben sie die Region mit ihren Auftritten erfreut, jetzt nehmen die Urgesteine der Oberkailer Tanzgruppen Abschied von der Bühne. Zum Schluss setzen sie noch einmal ein Ausrufezeichen – mit einer Afrika-Show am Samstag und Dienstag. Für Sonntag ist ein Festival mit weiteren Gruppen geplant. Oberkail wird derweil auch künftig eine Hochburg des Tanzssports bleiben.

Die legendären Tanzfestivals der 90er Jahre, der "Tanz der Elemente", die Show "Leben eben": Die Oberkailer Tanzgruppen haben im Eifeler Veranstaltungskalender immer wieder für bunte Farbtupfer gesorgt. Die neue Afrika-Show, die am Samstag, 28. Oktober, und am Dienstag, 31. Oktober, jeweils um 20 Uhr im Haus Kayl zu sehen ist, wird das letzte Projekt in dieser Reihe sein: Die Gruppe von Tänzerinnen der ersten Stunde - viele sind seit der Gründung der Tanzgruppen 1987 dabei - wird künftig nicht mehr auf der Bühne stehen. "Der Abschied wird ganz schön heftig", fürchtet Tanzlehrerin Andrea Crames, die die Oberkailer Tanzgruppen ins Leben rief und leitet. "Zu den Tänzerinnen, die von Anfang an dabei waren, habe ich natürlich einen ganz besonderen Bezug." Auch wenn man sich weiter regelmäßig zum Training treffe: "Es ist ein Teil meines Lebens, der zu Ende geht." Sonja Cartus erklärt, warum sich die Gruppe entschieden hat, nicht mehr aufzutreten: "Einige von uns haben inzwischen Kinder, da verschieben sich die Prioritäten. Außerdem leben viele nicht mehr in der Nähe, sie kommen teilweise aus Trier zum Training." Da ist man froh, wenn Sonderproben vor Auftritten ausfallen - von den verplanten Wochenenden ganz zu Schweigen. "Aber ich freue mich sehr darauf, zum Schluss noch einmal mit allen auf der Bühne zu stehen", sagt Sonja Cartus. Mandy Radics wird "schon ein bisschen wehmütig", wenn sie an die letzten Auftritte denkt. Doch sie erwartet sie auch mit Spannung: "Es ist ein neues, ein ganz anderes Projekt. Und ich bin nach all den Jahren immer noch aufgeregt!" Unterstützt werden die altgedienten Tänzerinnen bei der Afrika-Show von anderen Oberkailer Tanzgruppen sowie von der Percussiongruppe Congalimda der Prümer Musikschule Kalimba. Im zweiten Teil des Abends werden noch einmal die besten Szenen des Projekts "Leben eben" zu sehen sein. Am Sonntag, 29. Oktober, treten beim Tanzfestival im Haus Kayl ab 14.30 Uhr befreundete Gruppen und Solotänzerinnen auf. Auch nach dem Bühnen-Abschied der altgedienten Tänzerinnen geht die Tanz-Tradition in Oberkail weiter. Drei Gruppen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden dafür sorgen, dass der Name Oberkail auch in Zukunft mit diesem Sport verbunden bleibt. Lehrerin Andrea Crames ist guter Dinge, dass sie in die Fußstapfen der scheidenden "Tanz-Ruheständlerinnen" treten werden: "Wir haben super Nachwuchs!" Die Afrika-Show am Samstag ist ausverkauft, für Dienstag gibt's noch Karten unter Telefon 06565/3201. Für das Tanzfestival am Sonntag sind keine Eintrittskarten nötig.