1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

AK Erziehungskompetenz im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Erziehung : Kinder stärken und Grenzen setzen

 (cmo) Wer sich für die Erziehung seiner Sprösslinge eine kostenlose Hilfestellung in Form von  Informationen wünscht, dem sei eine Veranstaltungsreihe im Landkreis Bernkastel-Wittlich empfohlen, die am Montag, 15. Januar, in Thalfang beginnt.

Mehrere Institutionen aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich haben sich zusammengeschlossen, um Eltern, oder Menschen, die es ein mal werden möchten, mit einer dreiteiligen Informationsreihe zur Erziehung unter die Arme zu greifen:

Die Kooperation besteht aus dem Arbeitskreis Jugendschutz und Suchtprävention Bernkastel-Wittlich,  der Lebensberatung Wittlich, der katholischen Kita GmbH Trier, dem Dekanat Wittlich, der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Mittelmosel und dem Deutschen Kinderschutzbund Bernkastel-Wittlich.

Thalfang: „Erziehen zwischen Leitwölfen, Handys und Grenzen“ heißt die Vortragsveranstaltung, die am Montag, 15. Januar, um 19 Uhr in der Kita Arche Noah in Thalfang beginnt.

Dabei thematisiert die Kindheitspädagogin  Hannah Bartenstein von der Fachstelle Familienbildung des Deutschen Kinderschutzbundes die Frage, warum Kinder Führung brauchen, damit eine gute Bindung und Bildung gelingen kann.

Wittlich: Der Psychotherapeut Ralph Dobberke geht unter der Überschrift „Suchtpotenzial von sozialen Medien“ am Montag, 5. Februar, ab 19.30 Uhr im Cusanus-Gymnasium Wittlich der Frage nach: Was ist gesund im Umgang mit Medien und wo machen sie Kinder krank?

Wallscheid: Die Erziehungswissenschaftlerin Nina Ferring und die Kindheitspädagogin Phiroza Khambatta von der Lebensberatung Wittlich referieren am Donnerstag, 22. Februar, ab 19 Uhr in der Kita Die kleinen Strolche in Wallscheid zum Thema „Liebevoll und konsequent: Kinder stärken und Grenzen setzen“.