1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Allein zu klein: Musikvereine kooperieren

Allein zu klein: Musikvereine kooperieren

Der Musikverein Hochwaldfreude Bischofsdhron ist eine Spielgemeinschaft mit dem Musikverein Morbach eingegangen. An der Kirmes spielen die beiden fusionierten Orchester beim Festkommers anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Bischofsdhroner Musikvereins.

Bischofsdhron. Wenn der Musikverein Hochwaldfreude Bischofsdhron am kommenden Freitag an der Bischofsdhroner Kirmes sein Jubiläumskonzert anlässlich seines 90-jährigen Bestehens gibt, können die Besucher mit einer ungewohnt großen Anzahl an Musikern rechnen. Denn das Orchester umfasst 50 Männer und Frauen.
Der Grund: Seit Februar dieses Jahres bildet der Musikverein Bischofsdhron eine Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein aus Morbach. "Die Morbacher waren auf uns zugekommen, sie waren nicht mehr spielfähig", sagt Michael Andres, Vorsitzender des Musikvereins Bischofsdhron. Seitdem haben sich zwölf Musiker aus Morbach zu den 38 Bischofsdhronern, ein Drittel davon ist weiblich, hinzugesellt. "Es sind ausnahmslos gute Musiker, sie werten unser Orchester auf", sagt Andres. Der 24-jährige Alexander Loch, der den Musikverein Bischofsdhron seit drei Jahren dirigiert, hat die Leitung der Spielgemeinschaft übernommen.
Das Orchester hat durch die vielen Musiker Power bekommen, sagt Andres, "aber auch die Qualität muss stimmen". Die große Anzahl der Musiker bringt auch Probleme mit sich: "Manche Bühne ist nicht mehr groß genug für alle", sagt der Vorsitzende.
Im Festzelt neben der Pfarrkirche Paulinus gibt die Spielgemeinschaft dann ein einstündiges Konzert. Bei dem Kommersabend werden 18 Männer und Frauen für ihr langjähriges Musizieren geehrt, einer von ihnen für 60 Jahre. Doch trotz der großen Anzahl an Musikern sei es eine große Herausforderung, junge Leute für Musik zu begeistern, denn für Jugendliche ist das Angebot an Freizeitmöglichkeiten enorm. Die Ganztagsschule verstärkt dieses Problem weiter. "Wenn die Jungen und Mädchen den ganzen Tag zur Schule gehen, wann haben sie denn noch Zeit zum Proben?" fragt Andres. Sechs bekommen derzeit Einzelunterricht, bis sie in die Jugendorchester Vivido und Con Brio der Einheitsgemeinde integriert werden können. Etwa 15 junge Erwachsene spielen bereits im Orchester.
Um auch für diese attraktiver zu werden, ist der Musikverein auch an alternativen Spielorten abseits von Kirche, Gemeindehaus und Festzelt aufgetreten. Zweimal haben die Bischofsdhroner bereits Open Air gespielt, einmal am Weiher an der Straße nach Morbach und einmal auf dem Privatgrundstück des Bischofsdhroners Clemens Faber. Der Erfolg: Viele Neugierige seien gekommen, die sonst eher kein Konzert besucht hätten. Auch für nächstes Jahr sei ein Konzert an einem ungewöhnlichen Ort wieder vorgesehen, doch seien konkrete Planungen noch nicht erfolgt.
Bis zu 20 Auftritte hat die Spielgemeinschaft in diesem Jahr, sagt Andres. Runde Geburtstage, goldene und diamantene Hochzeiten, Kirmes, Merscheider Markt, Kreismusikfest, Morbacher Weihnachtsmarkt - die Liste der Auftritte ist lang.
Viel Fingerspitzengefühl sei nötig, um alle Musiker, die eine Altersspannbreite zwischen 15 und 81 Jahren umfasst, zu integrieren, sagt der Vorsitzende. Damit die Gemeinschaft stimmt, organisiert der Verein gemeinsame Unternehmungen wie eine Weihnachtsfeier und Vereinsausflüge. So banal, wie das klingen mag: "Manche Vereine bekommen das nicht mehr hin", sagt Andres.
Extra

Freitag, 28. AugustAb 19.30 Uhr: Festkommers des Musikvereins Bischofsdhron mit Konzert der Spielgemeinschaft Bischofsdhron-Morbach sowie Ehrungen 21.30 Uhr: Livemusik mit den Goodies Samstag, 29. August:18.30 Uhr: Unterhaltungsmusik mit der Kolping-Kapelle Nonnweiler/Bierfeld 19 Uhr: Fassanstich 20.30 Uhr: Musik und Tanz mit der Gruppe the Roxx 21 Uhr: Auftritt der Dog City Girls Sonntag, 30. August:9 Uhr: Festgottesdienst 9.45 bis 13 Uhr: Brunch 10.30 Uhr: Frühschoppen mit den Musikvereinen Haag und Büdlich-Breit 12.45 Uhr: Besuch des Zauberers, Pastor Michael Jakob 14 Uhr: Unterhaltung mit den Musikvereinen aus Weiperath, Rapperath, Heinzerath-Merscheid, Lösnich und Monzelfeld 13.30 Uhr: Kaffee und Kuchen Montag, 31. August:Ab 11.30 Uhr: Mittagstisch Ab 14 Uhr: Kirmesbosseln Ab 14 Uhr: Kreativ-Workshop Ab 16 Uhr: Feierabendgedeck Ab 19.30 Uhr: Livemusik mit den Skylights 21 Uhr: Ketchup-Girls Bischofsdhron cst