1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Altenpflege-Konferenz: Image verbessern, Nachwuchs gewinnen

Altenpflege-Konferenz: Image verbessern, Nachwuchs gewinnen

Wittlich. (red) In ihrer jüngsten Sitzung hat sich die Regionale Pflegekonferenz für den Landkreis Bernkastel-Wittlich mit der Frage befasst, wie junge Menschen für Pflegeberufe gewonnen werden können, um einem Mangel an qualifiziertem Nachwuchs entgegenzuwirken.

Im Mittelpunkt der Sitzung stand das Duale System der Altenpflegausbildung aus Sicht von Schulen und Ausbildungsbetrieben. Gudrun Meyer-Hlubek stellte als Vertreterin der Fachschule für Altenpflege an der Berufsbildenden Schule Cochem die Vermittlung des theoretischen Stoffes im Rahmen der Schulausbildung dar. Sie wies auf die hohe Abbrecherquote bei der Ausbildung hin. Martin Köning schilderte seine Erfahrungen mit der praktischen Ausbildung von Nachwuchskräften im Seniorenheim St. Josef in Kröv. Er sah die Einrichtungen und Dienste einerseits in einer gesellschaftlichen Verpflichtung, Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen, und wies gleichzeitig auf betriebliche Notwendigkeiten zur nachhaltigen Personalsicherung, aber auch auf die damit verbundenen Vorteile bei der Personalauswahl hin. Die Pflegekonferenz plant für die Zukunft Info-Tage zur Altenpflege. Wer an deren Vorbereitung mitarbeiten möchte, kann sich unter der Telefonnummer 06571/14263 informieren.