1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Altenzentrum St. Wendelinus in Wittlich ist coronafrei

Pandemie : Wittlicher Altenzentrum St. Wendelinus ist coronafrei

Große Freude, so sagt Einrichtungsleiter Manfred Kappes, sei am Freitagmorgen im Wittlicher Altenzentrum St. Wendelinus ausgebrochen. Die Ergebnisse aktueller Coronatests aus dem Labor seien allesamt „negativ“ ausgefallen, sagt Kappes.

Damit sei das Seniorenheim nun coronafrei. Seitdem das neue Coronavirus in der Wittlicher Senioreneinrichtung Anfang Januar Einzug gehalten hatte, infizierten sich 42 der ehemals 110 Bewohner der Einrichtung und zahlreiche Mitarbeiter, zwölf Bewohner starben in Folge einer Covid-19-Erkrankung. Derzeit gibt es nach Kenntnis des Gesundheitsamts keine weiteren Infektionsgeschehen in Einrichtungen

Am Freitag, 12. Februar, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich drei neue Covid-19-Fälle bekannt und leider auch der Tod zweier 1932 und 1949 geborener Covid-19-Patienten.  Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises sinkt von 33,8 auf 30,2 Fälle je 100 000 Einwohner. Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie bestätigten Fälle im Kreis stieg am Freitag auf 1958. Die häusliche Isolierung endete für drei Personen, sodass die Gesamtzahl der bislang aus der Quarantäne entlassenen Personen auf 1780  steigt. Unter Berücksichtigung der 57 Covid-19-Todesopfer beläuft sich die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle somit auf 121 Personen.

Auf der Covid-19-Isolierstation im Wittlicher Krankenhaus werden aktuell fünf Patienten stationär behandelt.

Geimpft wurden im Landkreis Bernkastel-Wittlich bis einschließlich Donnerstag, 11. Februar, insgesamt 3703 Personen. Demnach sind 3,29 Prozent der Kreisbevölkerung erstgeimpft.

Weitere Infos und Karten sowie die Zahlen verteilt auf die Verbandsgemeinden, die Stadt Wittlich und die Einheitsgemeinde gibt es unter www.dashboard.bernkastel-wittlich.de