1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Am Valentinstag bricht der Liebesvulkan aus

Am Valentinstag bricht der Liebesvulkan aus

Am Valentinstag waren Küche und Restaurant der Hotelfachschule fest in der Hand von Verliebten. Die Männer kochten, die Frauen dekorierten. Und alle Beteiligten hatten mächtig viel Spaß.

Bernkastel-Kues. Liebe geht durch den Magen, heißt es so schön im Volksmund. Was muss da erst passieren, wenn dieser Spruch auch noch am Valentinstag Anwendung findet. Die Teilnehmer des Koch- und Dekorationskurses, der an diesem Tag in der Küche und im Restaurant der Hotelfachschule in Bernkastel-Kues über die Bühne geht, werden ein (Liebes-)Lied davon singen können. Knapp 20 Paare, allesamt im Besitz des Gutscheinheftes "Bernkastel-Kueser Bonbons", wuseln durch die Räume. Alle tragen ein Herzchen an der Schürze oder an der Bluse, das den Sinn des Tages hervorhebt.Ein Vier-Gang-Menü für alle Sinne

Die Männer stehen unter der Anleitung der Profiköche Stefan Krebs (Märchenhotel "Älteste Weinstube" und Manfred Burkard (Gasthaus Burkard) am Herd und kochen für sich und ihre Partnerinnen. Die sogenannten besseren Hälften dekorieren unterdessen unter Anleitung von Michaela Burkard und Katja Krebs die Tische. Zwischendurch schauen sie aber auch, wie sich ihre Männer anstellen.Das ganze Ambiente erinnert an die Kochshows im Fernsehen. Nur das Publikum fehlt. Dafür geht es aber mindestens genauso lustig zu. Und was für ein Menü wird da aufgetischt! Geräucherte Rehkeule mit Essenzdrops, Lachs mit Bandnudeln in Basilikum sautiert mit Rieslingsoße, gebratene Schweinemedaillons "Saltimbocca" mit Wintergemüse im Blätterteig-Füllhorn und Kartoffeltalern. Und dann das Dessert: Liebesvulkan (Fruchtvulkan, Sorbet im Hippenblatt, Bayrische Vanillecreme). Wenn dabei die Liebesgefühle nicht ins Rotieren kommen, wann dann?Die Männer legen sich mächtig ins Zeug. Da wird aus Wolfgang Pastor, der bis dato nach eigenem Bekunden Schwierigkeiten hatte, Wasser zu erhitzen geschweige denn zu kochen, ein Enthusiast. "Als Nichtkoch schaue ich mir an, wie Küche funktioniert", sagt er. Andere, wie Lothar Marmann und Carsten Kohlbacher, sind mehr am Herd zu Hause. "In so einem Rahmen ist das sehr interessant", sagt Marmann. "Man kann sich hier ein bisschen Profiwissen anlernen", ergänzt Kohlbacher. "Für uns ist das ein Vergnügen", betonen die beiden Profis. Auch die Frauen sind begeistert. "Schön, dass so etwas für Paare angeboten wird. Wir sind hier in guten Händen", sagt Beate Marmann. "Das ist mal eine andere Freizeitbeschäftigung", ergänzt Ingrid Töpfer.