Polizei : Amok-Alarm: Polizei schließt Hackerangriff aus

Nach dem Amok-Alarm in Bernkastel-Kues ermittelt die Polizei weiterhin.

 Der vermeintliche Amok-Alarm am Nikolaus-von-Kues-Gymnasium in Bernkastel-Kues am Donnerstagmorgen ist nicht auf  einen Hackerangriff auf den Schulcomputer zurückzuführen. Das betont die Polizei-Inspektion in Bernkastel-Kues und dementiert damit Gerüchte, dass der Einsatz durch einen Eingriff in den Computer verursacht worden ist.   Bei dem Alarm am Donnerstagmorgen gab es ein Großaufgebot von Einsatzkräften, auch ein SEK-Kommando war dabei vor Ort. Gegen 9 Uhr konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Fest steht jedoch, dass der Alarm von einem der Notfall-Handys ausgegangen ist, mit denen die Lehrer der Schule ausgestattet sind. Wie die Polizei weiter mitteilt, laufen die Ermittlungen noch.

Mehr von Volksfreund