An die Opfer erinnern

MORBACH/THALFANG. (iro) Auch in diesem Jahr wird im Hunsrück der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Die Einheitsgemeinde Morbach und die Verbandsgemeinde Thalfang laden zu zentralen Gedenkfeiern ein.

Es ist guter Brauch, der Menschen zu gedenken, die vor allem in den beiden Weltkriegen ihr Leben verloren. In den Mittelpunktorten Morbach und Thalfang wird zu zentralen Gedenkfeiern eingeladen. Die Veranstaltung in der Einheitsgemeinde beginnt um 10.15 Uhr am Ehrenmal auf dem Pont-sur-Yonne-Platz in Morbach mit einem Trauermarsch von der Kirche zum Ehrenmal. Für die Gestaltung sorgen der Musik- und der Gesangverein Morbach und Schüler der Sophie-Scholl-Realschule. Bürgermeister Gregor Eibes spricht Gedenkworte. Anschließend legt er für die Gemeinde gemeinsam mit Ortsvorsteher Hans Jung einen Kranz nieder. Stellvertretend für alle Vereine und für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge tun dies auch die Karnevalsgesellschaft Dilldappen sowie Karl Mutsch und Herbert Weimar. Die Thalfanger Gedenkfeier findet ebenfalls am Sonntag um 11.45 Uhr an der Kriegsgräberanlage auf dem Friedhof in Thalfang statt. Der Musikverein Thalfang spielt den Choral "Über den Sternen" sowie "Ich hatt' einen Kameraden". Die Ansprache hält Pfarrer Winfrid Krause, während eine Schülergruppe der Regionalen Schule einen Vortrag zum Thema hält. Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Thalfang legt anschließend einen Kranz am Ehrenmal "Auf Schock" nieder.

Mehr von Volksfreund