Angler überrascht Polizisten am Bostalsee mit 105 Jahre gültigem Fischereischein

Angler überrascht Polizisten am Bostalsee mit 105 Jahre gültigem Fischereischein

Mit einem angeblich 105 Jahre gültigen Fischereischein hat ein Angler aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm Polizisten bei einer nächtlichen Kontrolle am Bostalsee im nördlichen Saarland überrascht.

Die Beamten hatten den Mann am frühen Samstagmorgen im Lichtkegel sitzend an dem See im Kreis St. Wendel bemerkt. Bei der Kontrolle seiner Papiere wurde nach Polizeiangaben vom Sonntag die ungewöhnlich lange Dauer der Angelberechtigung festgestellt. Ob der 33-Jährige das Dokument gefälscht oder das Datum nachträglich geändert hat, war zunächst nicht klar. Möglicherweise habe auch die ausstellende Behörde einen Fehler gemacht, erklärte die Polizei. Allerdings stellen die Beamten auch fest, dass der Mann seine zuvor geangelten Fische in einem zu kleinen Behälter aufbewahrte und 9 der 17 Tiere bereits verendet waren. Daher wurde gegen den Angler ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzes eingeleitet.