Applaus und Jubel als Lohn

Präsentiert vom Trierischen Volksfreund gastierte das Musical Project, ein Angebot junger Leute aus der Region, in Horath. 13 Sänger beeindruckten mit herausragenden Stimmen und schauspielerischem Talent.

Horath. Applaus und Jubel, des Künstlers schönster Lohn, gab es im Überfluss für die Talente im Alter von 16 bis 24 Jahren. Und das nicht etwa nur, weil alle aus der Region stammen. Der Nachwuchs auf der Bühne überzeugte vielmehr mit seiner Leistung. "Super Auftritt und super Performance", schwärmte Hans-Peter Arens aus Berglicht. Besonders spannend war für ihn, dass er Sängerin Janina Jungbluth aus Gielert von klein auf als "total ruhiges" Mädchen kennt: "Wenn sie auf der Bühne steht und total abfährt, ist sie wie umgewandelt." Auch Elke Schuh, die mit etlichen Frauen aus Gielert, Thalfang und Bäsch Musical-Project in Horath genoss, war beeindruckt vom "Nachbarsmädchen" Janina. Das lasse die Musical-Kostproben ganz anders erleben: "Das ist wirklich toll, was die da bieten."
Die Palette von Stücken aus gut 20 berühmten Musicals reichte von "Rock me Amadeus" bis zu "Totale Finsternis" aus Tanz der Vampire und vom dramatischen "Les Miserables" bis zum humorvoll in Badetüchern bewiesenen "Sinn für Stil" aus Aida. Die mitreißenden Darbietungen klangen mit einer faszinierenden Lichtershow aus. Ortsbürgermeister Egon Adams war begeistert - vom Können der Künstler wie von den gut 200 Besuchern. Allein von der Orchestergemeinschaft Horath-Berglicht, in der Janina spiele, seien Dutzende Leute im Saal. Ebenso aber auch viele andere Bürger, was zeige, dass es anerkannt werde, "dass wir hier so eine tolle Veranstaltung bieten können". Das Gastspiel ermöglichte David Steines (26), Initiator des 2010 gegründeten Musical-Project, entstanden aus einem Schulprojekt. Nach erfolgreichen Gastspielen wie in Thalfang, Hermeskeil oder Reinsfeld bemühte er sich über die Tourist-Information Thalfang um den Termin. Die ersten Konzerte organisierte Steines parallel zu seinem Studium an der Hamburger Musical-Schule, der "Stage School of Music-Drama and Dance", die er 2013 als Musical-Bühnendarsteller verließ. Im Januar 2015 trat das Ensemble bei der Respekt-Gala des Trierischen Volksfreunds auf.
Extra

Team und Termine: David Steines (Nonnweiler-Sitzerath), Janina Jungbluth (Gielert), Franziska Wollscheid (Damflos); Lisa Vandrey, Hannah Weiler, Marina Klaessner, Fabian Weiler (Hermeskeil); Patrik Sänger, Kimberley Schummer (Sitzerath); Alina Berger (Schillingen), Klarissa Klein (Primstal), Josephine Rohrschneider (Gonnesweiler), Louisa Damer (Nonnweiler). Moderator Jan-Eike Fuchs (Bäsch), Musik und Diashow: Lukas Diehl, Manuel Düpre; Styling Ruth Berg. Termine in der Nähe: 28. März Türkismühle, 10. Oktober Nonnweiler, 14. November Hermeskeil. urs