Arbeitsreiches Jahr

BURG.(mm) Die katholische Frauengemeinschaft Burg hat im Pfarrheim ihre Jahresversammlung abgehalten und Termine für 2004 festgelegt - in Anwesenheit des neuen Präses, Pfarrer Andreas Scherer.

Auch 2003 nahmen sich die Frauen, das Engagement in der Dorfgemeinschaft und für kirchliche sowie soziale Zwecke zu Herzen. Im Mittelpunkt des vergangenen Jahres stand jedoch die Geburtstagsfeier im Sängerheim aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Frauengemeinschaft. Sie stand unter dem Motto "Lichter sein für andere". Des Weiteren führte die Gemeinschaft einen karnevalistischen Nachmittag am Fetten Donnerstag durch und gestaltete den Weltgebetstag in Enkirch. Sie lud zu einer Maiandacht in der Kapelle inmitten der Weinberge ein und beim Pfarrfest und am Wein- und Heimatfest beteiligten sich die Frauen mit einer Kuchentheke. Auch eine Tagesfahrt mit dem Zug nach Saarbrücken unternahmen sie. Dass die Teilnehmerinnen dabei allerlei Lustiges erlebten, zeigte der Reisebericht von Liesel Ratio. Für 2004 haben die Frauen Folgendes geplant: einen karnevalistischer Nachmittag im Sängerheim (19. Februar), den Besuch des Weltgebetstages in Reil (5. März), eine Kuchentheke am Pfingst- und Pfarrfest, Gestaltung einer Maiandacht sowie einen Tagesausflug. Die Katholische Frauengemeinschaft zählt 68 Mitglieder - doch, betont Vorsitzende Conny Fischer, am Nachwuchs mangele es.

Mehr von Volksfreund