Vortrag: Armenien zu Gast im Wittlicher Casino

Vortrag : Armenien zu Gast im Wittlicher Casino

(red) Auf Einladung der Stadtbücherei Wittlich und der Casino-Gesellschaft referierte Hajk Melkonjan zum Thema Armenien, seiner Ursprungsheimat. Gebannt verfolgten die Zuhörer im Casino die Präsentationaus Filmen, Bildern, Texten und Musik.

Der 30-jährige Hajk Melkonjan kam als 13-Jähriger mit seinen Eltern nach Wittlich, wo er als Berufskraftfahrer arbeitet. Seine Frau und seine beiden Töchter (vier und zwei Jahre alt) waren mit dabei. Das kleine Armenien liegt hoch und wirkt karg und dünn besiedelt. Er zeigte die einstige Größe des Staates vom Mittelmeer bis zum Kaukasus und berichtete über den Genozid der Türken am armenischen Volk 1915/16. Die Grenzen zur Türkei und zu Aserbaidschan sind undurchlässig, so dass die Versorgung des Landes nur durch Georgien möglich ist. Melkonjan ging auf die lange Geschichte dieses uralten Volkes, von dem nur ein kleiner Teil im Staat Armenien lebt, ein, und berichtete, dass hier das Christentum lange vor dem Römischen Reich Staatsreligion wurde. Geboten wurde traditionelle armenische Küche nicht nur auf der Leinwand, sondern auch auf Tellern: Familie Melkonjan hatte süße Leckerbissen mitgebracht. Auch die Musik des Landes und bekannte Vertreter, wie Tennisspieler Andre Agassi, wurden vorgestellt. Foto: privat

Mehr von Volksfreund