Auf dem "heißen Stein" dröhnen die Motoren

Auf dem "heißen Stein" dröhnen die Motoren

REIL. (red) Ein motorsportliches Großereignis wirft seine Schatten voraus: Das 54. Reiler ADAC-Moto-Cross geht am Wochenende vom 8. bis 10. Juli über die Bühne.

Für die Organisation der Weltmeisterschaften im August 1996 ("Großer Preis von Luxemburg 500 ccm") und der Europameisterschaften der Nationen zum 50. Reiler ADAC Moto-Cross 2001 heimste der Motor-Sportclub Reil viel Lob ein. Der MSC Reil als Ausrichter der Weltmeisterschaft wurde als best organisierender Veranstalter des ADAC geehrt. Nun steht eine weitere Bewährungsprobe an. Auf einer der schönsten Rennstrecken Deutschlands wird es am Wochenende vom 8. bis 10. Juli wieder spektakulär und spannend zugehen: Zweikämpfe und Nervenkitzel erwartet die Besucher beim Südwestcup und bei den offenen Seitenwagenläufen der B-Lizenz. Dass die Fahrer während des Rennens den Blick in das Moseltal nicht genießen können, ist nachvollziehbar. Den Besuchern bietet sich hingegen ein schönes Panorama. Diese Atmosphäre - gepaart mit prickelnden Rennverläufen - verspricht, ein besonderes Erlebnis zu werden. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen und hören lassen: Am Freitagabend gibt es eine Disco, und am Samstagabend spielt die Live-Band "Checkpoint 7" im Festzelt an der Rennstrecke. Verpflegungsmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. "Ein gutes Glas Reiler Wein ,vom heißen Stein' vermischt mit dem Dröhnen der Motoren - das ist eine eine tolle Verbindung", werben die Veranstalter. Beginn der Meisterschaften ist am Samstag, 9. Juli, ab 9 Uhr mit dem freien Training sowie Qualifikationsläufen. Am Sonntag, 10. Juli, beginnen um 11 Uhr die Wertungsläufe. Besonderer Service: Camping und kostenlose Parkplätze an der Rennstrecke. Der Wohnmobil-Stellplatz am Moselufer bietet 70 Wohnmobilen Platz. Nähere Einzelheiten: www.msc-reil.de, info@msc-reil.de.

Mehr von Volksfreund