1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Auf dem Lieserpfad und am Breitengrad

Auf dem Lieserpfad und am Breitengrad

Sich gegenseitig kennenlernen und dabei Solidarität mit einem Projekt in Ruanda zeigen: Dies ist Hintergrund einer alljährlichen Wanderung aller fünften Klassen des Peter-Wust-Gymnasiums von Wittlich nach Greimerath.

Wittlich/Greimerath. Der Sternwandertag der Fünftklässler ist verbunden mit einem Solidaritätslauf für das Schulprojekt des Gymnasiums in Ruanda, wo die Schule seit 2004 ein Frauen- und Waisenprojekt am nördlichen Kivu-See fördert.
Hierbei handelt es sich seit 2007 um die Unterstützung des Schulbesuchs von 35 Kindern und Jugendlichen mit Schulkleidung, Unterbringungskosten, Materialien und Schulgeld. Im Unterricht und an Stelltafeln im Foyer in Wengerohr wurde das Projekt den Fünftklässlern vorgestellt.
Start war der Schulhof des "Mutterhauses" in Wittlich, von dort ging die rund zwölf Kilometer lange Wanderung auf vier unterschiedlichen Routen, begleitet von wanderfreudigen Eltern und den Klassenlehrern, los.
Während eine Gruppe auf dem Lieserpfad wanderte, bewegte sich eine andere Mannschaft auf dem Radweg an zwei Viadukten entlang und durch drei Tunnels dem Ziel entgegen.
Ein Team lief durch den Grünewald, ein anderer Trupp über den Quetschenberg am Waldlehrpfad und dem 50. nördlichen Breitengrad vorbei an die Lieser, wo ein überwachtes Lagerfeuer am Wasser die Rast zum Vergnügen werden ließ. Von diesen verschiedenen Routen aus kam man auf das gemeinsame Ziel in Greimerath zu: insgesamt 957 gelaufene Kilometer der Kinder! Eine stolze Leistung.
Auf dem weitläufigen Gelände rund um die Schutzhütte konnte man dann im Wald spielen, Fußball schießen, das Schwungtuch ausbreiten und gemütlich im Gras sitzen.red