1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Auf der Suche nach dem richtigen Weg

Auf der Suche nach dem richtigen Weg

Seit Sommer des vergangenen Jahres gibt es in Wittlich nicht nur den altbewährten Trimm- und Laufpfad am Pichterberg sondern auch fünf Nordic Walking Routen, die von den Sportvereinen und Stadtmarketing Wittlich ausgewiesen wurden. Der TV hat drei der fünf Strecken getestet.

Wittlich. Nordic Walking ist gesund, Joggen auch. Aber immer nur über den Trimmpfad am Pichterberg zu laufen kann auf die Dauer langweilig werden. Um noch mehr Lust auf den Sport unter freiem Himmel zu machen, haben der Verein Stadtmarkting zusammen mit dem Wittlicher Turnverein, der Volkshochschule, dem SFC Bombogen und dem PSV Wengerohr fünf Nordic Walking Routen ausgezeichnet.Laut Karte im Flyer, der unter anderem bei der Tourist-Information in der Neustraße erhältlich ist, ist der Rommelsbach-Parkplatz zentraler Ausgangspunkt für alle Strecken. Doch wer dort parkt, sucht erst mal vergebens: Wo geht es hier los? Ein Schild, das deutlich sichtbar macht, dass hier der Start ist, fehlt bislang. Karsten Mathar vom Verein Stadtmarketing hat die Erklärung: "Dort kommt ein Schild aus dem Schilderleitsystem hin." Und damit gibt es bekanntlich Probleme (der TV berichtete mehrfach).Doch mit ein wenig Suche findet man schnell einen kleinen Hinweispfeil, der mit farblichen Kennzeichnungen auf die einzelnen Strecken hinweist. So beispielsweise auf die erste getestete Strecke: die Mühlenroute. Was allerdings auch wieder ein wenig verwirrend ist, denn dieser Pfeil schickt den Läufer in entgegengesetzter Richtung auf die Strecke, als es im Flyer eingezeichnet ist. Hat man bei der Mühlenroute aber erst einmal den richtigen Weg eingeschlagen, findet man eine sehr schöne Strecke vor, die relativ eben verläuft und auf über elf Kilometern schon ein wenig Kondition verlangt.Verwirrung im Grünewald

Auf ein kleines Abenteuer lässt sich der Läufer oder Walker dagegen ein, wenn er durch den Grünewald laufen möchte. Dass es schon am Parkplatz Rommelsbach losgeht, kann man allenfalls aus der Karte erkennen, die laut Karsten Mathar noch überarbeitet wird. Er vermutet, dass die Hinweispfeile entfernt beziehungsweie geklaut wurden. Zweite Möglichkeit die Strecke zu beginnen, ist beim Sportplatz Lüxem. Hier kann man an einem großen Schild noch mal die Karte studieren, und weiß, dass es hier losgehen soll. Aber wo genau, das ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Ein intensives Studieren der Karte und eine kleine Suche führen schließlich zu einem Pfeil, der den Weg in den Wald weist. Allerdings ist auf dieser Strecke die Beschilderung verwirrend oder an markanten Stellen nicht oder nur versteckt vorhanden. Vorsicht ist beispielsweise oberhalb der Felsenburg am Maare-Mosel-Radweg geboten. Hier weist die Pfeilspitze auf den Radweg, der Weg geht jedoch Richtung FelsenburgGut ausgeschildert ist dagegen die Römerroute. Einziges Manko ist ein bisher fehlenderHinweis, dass man vom Parkplatz am Lindenhof erst die Treppe hochlaufen muss, um dann auf die Strecke zu kommen. Ein Versäumnis, dass man schnell nachholen will, wie Christa Armbruster vom SFC Bombogen, die für diese Route verantwortlich ist, verspricht. Ein Nachteil dieser Strecke, die an der römischen Villa vorbeiführt, ist der Lärm der Autobahn, der einen auf einem längeren Stück begleitet. Hier die Streckenverläufe aller fünf Routen im Überblick: Mühlenroute - etwa 11,5 Kilometer. Ausgehend vom Parkplatz Rommelsbach - durch Stadtpark - vorbei am Schwimmbad - über Bohlensmühle - Abachmühle - alte Pleiner Mühle - durch den Unkenstein - über Rad-/Fußweg zur Bastenmühle an der Lieser retour zum Parkplatz Rommelsbach.Grünewaldroute - etwa 9,3 Kilometer. Ausgehend vom Parkplatz Rommelsbach - zur Bastenmühle an der Lieser - über Rad-/Fußweg zum ehem. Landhaus Huwer - Richtung Stadtwald zum Grünewald - unterhalb Haus Maria Grünewald - vorbei an den Wingerten - Richtung Felsenburg und über Bastenmühle retour zum Parkplatz Rommelsbach.Römerroute - etwa 8,6 Kilometer. Ausgehend vom Parkplatz Rommelsbach - durch die Ohling - zur Römischen Villa & durch den Mundwald -über den Waldfrieden retour zum Parkplatz Rommelsbach.Wingertroute - etwa 4,3 Kilometer. Ausgehend vom Parkplatz Rommelsbach - durch Stadtpark - vorbei am Schwimmbad - Richtung Weinberge - unterster Weg und über Bastenmühle an der Lieser retour zum Parkplatz Rommelsbach.Panoramaroute - etwa 7,3 Kilometer - für Fortgeschrittene. Ausgehend vom Parkplatz Rommelsbach - durch Stadtpark - vorbei am Schwimmbad - über die Weinberge - an den obersten Waldweg (Vitaparcour) und über Bastenmühle an der Lieser retour zum Parkplatz Rommelsbach.