Auftrag für Schleuse

BRUTTIG-FANKEL. (red) Der Auftrag für die Tiefbauarbeiten der zweiten Schleuse Bruttig-Fankel wurde am 30. Dezember erteilt. Das teilt das Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz mit.

Auftragnehmerin ist eine Bietergemeinschaft aus der Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG in Bad Bentheim und der Heinz Schnorpfeil Bau GmbH in Treis-Karden. Die Auftragssumme beträgt rund 33 Millionen Euro. Baubeginn soll in den kommenden Wochen sein. Die Bauarbeiten sollen bis Ende 2009 abgeschlossen sein. Vorausgegangen war eine europaweite Ausschreibung der Bauarbeiten. Nach Prüfung und Wertung der Angebote und der zahlreichen Nebenangebote sollte der Auftrag Mitte November 2005 erteilt werden. Die Vergabe verzögerte sich durch zwei Anträge auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens. Der Bau von zweiten Schleusenkammern an den Staustufen der Mosel ist erforderlich, weil die Kapazitäten der vorhandenen Schleusen durch den starken Schiffsverkehr auf der Mosel ausgelastet sind. Besonders im Sommer, wenn die Personenschifffahrt hinzukommt, müssen Schiffe an den Schleusen Wartezeiten von bis zu mehreren Stunden in Kauf nehmen.