Literatur: Aus der Fantasie in die wirkliche Welt

Literatur : Aus der Fantasie in die wirkliche Welt

Die 15 Jahre alte Wilma Müller aus dem Hunsrückort Lückenburg hat ihr erstes Buch veröffentlicht. Weitere Werke sind in Arbeit. Doch beruflich hat sie andere Pläne.

Jugendliche entwickeln ihre eigenen Leidenschaften. Bei Wilma Müller aus Lückenburg ist es das Schreiben. Jetzt hat sie mit  „Aufgelöst – Hinterm Nebel liegt die Wahrheit“ ihr erstes Buch herausgebracht. Auf 360 Seiten schildert die 15 Jahre alte Schülerin in 37 Kapiteln die Geschichte der Hauptfigur Ilka, die ins Koma fällt und in einer Pa-
rallelwelt zahlreiche Abenteuer mit Geistern, Nebelseelen und Schattenseelen erlebt.

Angefangen mit dem Schreiben hat die junge Autorin im Alter von 13 Jahren. „Ich habe ein Jahr geschrieben, und meine Mutter hat anschließend ein Jahr lang Korrektur gelesen“, sagt sie.
Manchmal sind es drei Seiten am Tag gewesen, die sie verfasst hat, dann hat sie ein paar Tage Pause gemacht, je nach Lust und Laune. Jetzt liegt das Erstlingswerk in gebundener Form vor. Das Cover hat eine Freundin von ihr gestaltet.
Aufgrund ihres Engagements haben ihr ihre Eltern einen eigenen Laptop gekauft, da sie den elterlichen Computer zu lange belagert hat. Zudem hat sie einen Zehn-Finger-Tipp-Kurs belegt. „Da fließt es so richtig aus mir raus“, sagt sie. Wilma Müller, die das zehnte Schuljahr des Gymnasiums in Hermeskeil besucht, hatte für einen Wettbewerb bereits Kurzgeschichten verfasst. „Dabei habe ich Lust bekommen, zu schreiben. Ich brauche aber Platz, damit sich die Geschichte entfalten kann“, sagt sie.

Ihr Vater Thomas Müller hat bereits die Hälfte des Buchs gelesen. „Es liest sich flüssig, und ab und zu findet man sich selbst im Buch“, hat er festgestellt. Denn seine Tochter hat ihr bekannte Charaktere und eigene Geschehnisse in der Geschichte verarbeitet, so wie einen Busunfall vor mehreren Jahren, den sie selbst miterlebt hat. Wilmas Großmutter hat das Buch ebenfalls schon fast ganz gelesen. „Ihr sind zu viele Geister im Buch“, sagt die junge Schriftstellerin. Wilma Müllers Erstlingswerk ist der Auftakt zu einer geplanten Trilogie. Am zweiten Band hat sie bereits 100 Seiten geschrieben, und für den dritten Band hat sie bereits viele Ideen. „Ich finde es toll, abzuschalten und beim Schreiben in eine andere Welt einzutauchen. Das macht tierisch Spaß“, sagt sie. Parallel dazu schreibt die Schülerin an Kinderbüchern, zu dem sie die Ideen mit einer Freundin entwickelt hat. Und auch an einem Krimi arbeitet sie.

Wenn sie so leidenschaftlich schreibt, kann sie sich denn vorstellen, später als Schriftstellerin zu arbeiten? „Nein, ich möchte lieber einen sicheren Beruf. Ich schreibe nur zum Spaß.“

Der Roman „Aufgelöst – Hinter dem Nebel liegt die Wahrheit“ von Wilma Müller ist erschienen als Taschenbuch und kostet 11,99 Euro. Es ist erhältlich unter der ISBN-Nummer 978-3748158783

Mehr von Volksfreund