Ausbildung vor Ort im Blick

Auf der Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins "Unternehmen Neumagen-Dhron e.V." wurden die Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt. Der Verein plant unter anderem mit den ortsansässigen weiterführenden Schulen zusammenzuarbeiten und sich über Praktikums- und Ausbildungsplätze auszutauschen.

Neumagen-Dhron. Vereinsvorsitzender Michael von Scotti blickt auf erfolgreiche Zahlen zurück. Seit vier Jahren besteht der Gewerbeverein, und mittlerweile hat er 68 Mitglieder. In den zurückliegenden zwölf Monaten gab es zahlreiche erfolgreiche Aktionen. In der Adventszeit organisierte der Verein eine Verlosung mit Preisen, initiierte in der Dhrontalhalle eine Wahlkampf-Veranstaltung mit den acht Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde und brachte einen werbefinanzierten farbigen Ortsplan heraus.So war es nicht verwunderlich, dass bei den anstehenden Wahlen der Vorstand von den knapp dreißig Anwesenden einstimmig im Amt bestätigt wurde. Neben Michael von Scotti bilden Udo Hardt als Stellvertretender Vorsitzender, Harald Mentgen als Kassierer und Claudia Scherff als Schriftführerin den Kernvorstand. Ihnen zur Seite stehen weiterhin die Beisitzer Thomas Bollig und Lix Fleischer sowie Uschi Gänz, die neu gewählt wurde, und für die Nico von Scotti freiwillig Platz machte.Wunsch nach mehr Engagagement

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dennoch. Michael von Scotti erklärte, dass er den Posten des Vereinsvorsitzenden gerne nochmals für zwei Jahre ausüben werde. Aber danach sei für ihn Schluss. Dann sollte das einer machen, der auch tatsächlich ein Gewerbe im Ort betreibe.Leise Kritik übte von Scotti an den Mitgliedern. "Die Zuarbeit der Mitglieder könnte stärker sein." Alle Initiativen des vergangenen Jahres seien von den Vorstandsmitgliedern ausgegangen.Danach präsentierte von Scotti Planungen des Gewerbevereins für die nächsten Monate. Die Weihnachtsbeleuchtung soll von fünfzig auf sechzig Leuchtsterne ausgebaut werden. Es wird wieder einen Neujahrsempfang mit Ortsbürgermeister und Gemeinderat geben. Der Termin ist der 6. Januar. Der Internetauftritt des Vereins wird neu gestaltet. Wie schon in diesem Jahr wird der Gewerbeverein nicht mehr als Veranstalter des verkaufsoffenen Sonntags in Neumagen-Dhron auftreten, bietet aber den Unternehmen seine Unterstützung an. Diese werden die Veranstaltung am letzten Sonntag im April organisieren.Zum Schluss machte Thomas Bollig noch einen Vorschlag, der nicht nur den ebenfalls anwesenden Ortsbürgermeister Willi Herres erfreute. Bollig regte an, dass der Vereinsvorstand Kontakt mit ortsansässigen Schulen aufnimmt und schildert, welche Betriebe Praktika und Ausbildungsplätze anbieten. Praktikumsplätze würden nicht nur Schülern Gelegenheit geben, in einen Beruf hineinzuschnuppern, sondern auch Unternehmen einen Einblick geben, wie gut der Praktikant für den Job geeignet ist. Das Wichtigste aber sei, so Bollig, "den jungen Leuten zu zeigen, welche Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort bestehen."