1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ausbildung: Ausbildungsstart bei Benninghoven: Neues Werk, neuer Lebensabschnitt

Ausbildung : Ausbildungsstart bei Benninghoven: Neues Werk, neuer Lebensabschnitt

Bei Benninghoven in Wengerohr haben die neuen Auszubildenden ihre Lehre begonnen – kurz nach dem Umzug des Unternehmens.

20 neue Azubis haben im August ihre Ausbildung bei Benninghoven im neuen Werk in Wittlich-Wengerohr begonnen – lediglich zwei Tage, nachdem die komplette Firma in ihr neues Werk gezogen ist. Sie sind nun Teil der rund 800 Mitarbeiter am neuen Stammsitz des Unternehmens.

Die 20 neuen Azubis machen eine Ausbildung in folgenden Berufen: Industriekaufleute, Industrie- und Konstruktionsmechaniker,   Elektroniker, Fachkraft für Lagerlogistik, technische Produktdesigner und technische Systemplaner oder machen ein duales Studium.

Die Lehrlinge erwarten unter anderem die neuen Lehrwerkstätten für Metall und Elektro, eigene Schulungsräume für theoretische Lehrgänge oder spezielle Prüfungsvorbereitungen durch das Unternehmen. Den Start der jungen Menschen in das Berufsleben machte ein dreitägiges Einführungsseminar. Dazu gehörten unter anderem der Rundgang durch die Produktion mit detaillierten Erklärungen durch ihre  Ausbilder und der anschließende Besuch einer Asphaltmischanlage  – das heißt live erleben, was das Unternehmen Benninghoven herstellt. Mit insgesamt 62 Azubis in unterschiedlichsten Berufen zählt Benninghoven zu den größten Ausbildungsbetrieben der Region. Die Auszubildenden kommen aus Bernkastel-Kues, Kröv, Maring-Noviand, Longkamp, Platten, Morbach, Birkenfeld, Wittlich, Gilzem, Schleich, Hasborn, Beuren (Hochwald), Oberöfflingen, Piesport und Hetzerath.