Ausgezeichnete Idee: Ein Ratgeber für Senioren

Ausgezeichnete Idee: Ein Ratgeber für Senioren

Ein 24-seitiger Ratgeber für Senioren und ihre Angehörigen in Wintrich und Brauneberg ist beim Ideenwettbewerb "Zu Hause alt werden" vom Landkreis Bernkastel-Wittlich ausgezeichnet worden. Die Broschüre entstand auf Initiative des Vereins Wintricher Netz.

Wintrich/Brauneberg. Burkhard Kullik, Initiator und Vorsitzender des Vereins Wintricher Netz, erklärt den neuen Ratgeber für Senioren und ihre Angehörigen: "Am Anfang stand der Ratgeber für Wintrich. Mit der Beteiligung der Gemeinde konnten wir ihn für die Bürger der Nachbargemeinde Brauneberg erweitern. Die Broschüre ist abgestellt auf den Bedarf der Senioren beider Gemeinden. Sie enthält die ortsbezogenen Ansprechpartner."
Auch die Werbung, mit der die Erstellung der Broschüre finanziert wurde, hat einen lokalen Bezug und hilft bei der Suche nach Hausmeister, Pflegeinrichtungen Ärzten, Essen auf Rädern, Finanzierung bei Umbauten und weiteren Senioreneinrichtungen.
Der Brauneberger Ortsbürgermeister Udo Schiffmann ist begeistert: "Als Burkhardt Kullik uns seine Idee erläuterte, den Wintricher Ratgeber um Info-Adressen in Brauneberg zu ergänzen, war unser Gemeinderat sofort Feuer und Flamme für die Initiative", sagt der Ortschef und fügt hinzu: "Es ging uns darum, unseren Senioren eine einfache, kurz gefasste Info mit allen für sie wichtigen Ansprechpartnern zukommen zu lassen. Das bietet uns diese 24-seitige Broschüre."
Ortsbürgermeister Schiffmann will mit Kullik weiterhin das Gespräch suchen, um auch in Brauneberg Angebote des Wintricher Netzes einzuführen. Die Braunebergerin Erika Stürmer nutzt schon jetzt den Wintricher Fahrdienst für weitere Fahrten nach Traben-Trarbach oder Zell zu Ärzten und zum Krankenhaus.
Der Ratgeber für Wintrich und Brauneberg soll als Muster für andere Gemeinden dienen. Kullik: "Unser Ziel ist es, dass jeder Ort der Verbandsgemeinde und vielleicht auch des Kreises eine derartige Broschüre für die Senioren bekommt." Eine weitere für die Hunsrückorte Kleinich, Monzelfeld, Longkamp, Gornhausen und Gonzerath soll im Herbst erscheinen. ks
Extra

Der Verein Wintricher Netz wurde 2008 gegründet. Zu den Angeboten zählen ein Besuchsservice, Fahrdienste, Essen auf Rädern, Lesepatenschaften, Vermittlung von Leihomas oder -opas, Hilfe und Beratung bei Problemen mit Behörden oder Formularen, Verleih von Rollatoren oder Rollstühlen. Kontakt: Burkhard Kullik, Telefon 06534/948715, E-Mail: kullib@aol.com ks