Ausstellung in Bernkastel-Kues mit der ältesten Karte der Region

Ausstellung in Bernkastel-Kues mit der ältesten Karte der Region

Wer uralte Karten betrachten möchte, der ist am 30. und 31. Mai im St. Nikolaus-Hospital in Bernkastel-Kues an der richtigen Stelle. Dort gibt es eine Ausstellung zu dem Thema - mit der wohl ältesten Karte der Region.

Bernkastel-Kues. Heute ist es das Navigationsgerät, das Menschen durch fremde Orte lotst. Schön war es aber auch noch früher, als die Aufgabe gezeichnete Karten übernahmen. Eine Ausstellung zu den alten Werken gibt es am Wochenende, 30. und 31. Mai, im St. Nikolaus-Hospital in Bernkastel-Kues zu sehen.
Wer Interesse hat, kann dann die Veranstaltung "Der Mensch als Kosmograph - kartographische Werke aus dem Umfeld des Nikolaus von Kues und aus der Cusanus-Bibliothek" besuchen. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei die älteste Karte der Region Eifel-Mosel-Hunsrück, die ausgestellt ist. Diese ist aus Sebastian Münsters (1488-1552) "Cosmographia".
Der Ausschnitt der Karte reicht von Maastricht und Lüttich im unteren Teil bis nach Ingelheim, Bingen und Bad Kreuznach im oberen Abschnitt und umfasst somit auch die Eifel, den Moselraum, große Teile des Hunsrücks und Luxemburg. red
Die Ausstellung ist Samstag von 11 bis 15 Uhr und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet im St. Nikolaus-Hospital von Bernkastel-Kues.

Mehr von Volksfreund