Ausstellung in der Synagoge verlängert

Ausstellung in der Synagoge verlängert

In der Synagoge Wittlich wird zurzeit eine Ausstellung zum Thema "Schule unterm Hakenkreuz" (am Beispiel der Cusanus-Schule Wittlich 1933 bis 1944) präsentiert. Ausgehend von Dokumenten aus dem Schularchiv beleuchtet die Ausstellung zahlreiche Aspekte zum schulischen und gesellschaftlichen Leben in der NS-Diktatur.

Aufgrund der großen Nachfrage an fachkundigen Führungen wird die Ausstellung bis Freitag, 14. März 2014 verlängert.
Des Weiteren findet am Sonntag, 23. Februar, um 15 Uhr eine Führung des Kurators und Wittlicher Gymnasiallehrers Franz-Josef Schmit durch die Ausstellung statt. Die Führung dauert etwa eine Stunde und ist kostenlos. redEine Anmeldung unter 06571/14660 oder per E-Mail: info@kulturamt.wittlich.de ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl notwendig.