1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ausstellung klärt viele Fragen über den Hunnenring auf

Ausstellung klärt viele Fragen über den Hunnenring auf

Waren nur Hünen in der Lage, eine solche Anlage zu errichten? Oder ist die Wurzel das Wort "hunnich" für König? Eine klare Antwort auf diese Fragen gibt es nicht. Fest steht jedoch, dass nicht das asiatische Reitervolk der Hunnen der Bauherr war, es kam erst einige Jahrhunderte später nach Westeuropa.

Inzwischen ist erwiesen, dass der Steinwall weit über 2000 Jahre alt ist. Wesentlichen Anteil an dieser Erkenntnis hat die Terrex GmbH. Die "Erforschung der Region der Treverer und Römer” hat sich die Gesellschaft zur Aufgabe gemacht. Antworten auf offene Fragen gibt eine Ausstellung unter dem Titel "11 Jahre Terrex und 13 Jahre archäologische Forschungen um den Keltischen Ringwall Otzenhausen”, die derzeit im Birkenfelder Landesmuseum zu sehen ist. Zwölf Tafeln, ergänzt durch Fundstücke aus der Region und Repliken präsentieren die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeiten. red