Ausstellung über den Bekämpfer des Hexenwahns

Ausstellung über den Bekämpfer des Hexenwahns

In der Autobahn- und Radwegekirche Wittlich bei St. Paul wird ab Freitag, 15. April, die Fotoausstellung der Friedrich Spee Gesellschaft zum Thema: "Friedrich Spee: Dichter - Seelsorger - Bekämpfer des Hexenwahns" zu sehen sein.

Zur Einführung ist am Dienstag, 19. April, um 19 Uhr ein Konzert des Friedrich-Spee-Chores in Verbindung mit einem Vortrag von Prof. Gunther Franz, Trier, zu dem Thema: "Friedrich Spee: Barockdichter - Seelsorger und Vorkämpfer für die Menschenrechte". Friedrich Spee, geboren 1591 in Düsseldorf- Kaiserswerth, gestorben 1635 in Trier, hat sich im Dreißigjährigen Krieg für Menschenrechte vor allem für die unschuldig als Hexen Angeklagten eingesetzt. red