Auto in die Mosel gerollt

In Bernkastel-Kues ist am Samstag ein Auto in die Mosel gerollt - unbesetzt. Am späten Nachmittag wurde es mit Hilfe von Tauchern und eines Krans geborgen.

(red) In Höhe des alten Moselbahnhofes, ca. 10 Meter vom Bernkasteler Moselufer entfernt, ging der Wagen nach kurzem Treiben im Wasser komplett unter. Die verständigte Polizei und die Feuerwehr konnten zunächst nichts weiter unternehmen. Seitens der Wasserschutzpolizei wurde die Gefahrenstelle mittels Boot abgesichert. Neben einem Kranfahrzeug wurden zudem Taucher der Berufsfeuerwehr Trier zwecks Bergung verständigt. Zwischenzeitlich erschien der Fahrzeughalter mitsamt Ehefrau (holländische Feriengäste) vor Ort. Sie gaben an, das Auto etwas oberhalb der Moselbrücke auf dem Parkplatz abgestellt zu haben. Aufgrund mangelhafter Sicherung dürfte sich der Wagen auf dem leicht abschüssigen Parkplatz selbständig gemacht haben und in die Mosel gerollt sein. Die Bergung des Fahrzeugs vor zahlreichen Schaulustigen verlief dann ohne Probleme.