Auto rammt Pflug

ODERT/HUNSRÜCK. (iro) Der Winter kehrt mit Schneefällen in den Hunsrück zurück. In der Nacht zum Montag gab es vor allem in der Schalesbach zwischen Morbach und Thalfang Verkehrsprobleme. Am Montagmorgen begann der Skibetrieb am Erbeskopf aufs Neue.

Glück im Unglück hatte ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Raum Trier bei einem Unfall auf der Hunsrückhöhenstraße in der Nähe von Odert. Unterhalb des Oderter Hauses kam er im Kurvenbereich die Schalesbach hinunter von der schneeglatten Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen die Böschung. Anschließend geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Räumfahrzeug zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von 3000 Euro. Ob der Schneepflug repariert werden muss, wird derzeit noch geprüft. Die Situation in der Nacht sei ein "bisschen chaotisch" gewesen, heißt es bei der Polizei. In der Schalesbach hätten in der Nacht mehrere Lastwagen gestanden, die nicht mehr vorangekommen waren und den Räumdienst abwarten mussten. Der Fahrer des Räumfahrzeugs "bekam schon einen Schrecken", berichtete Frank Dohr von der Straßenmeisterei Thalfang. Doch er konnte nach dem Unfall seine Route Richtung Morbach und zurück Richtung Abtei und Autobahn fortsetzen. Wegen Schneefalls, aber vor allem wegen überfrierender Nässe waren am Sonntag ab 18.30 Uhr alle neun Schneepflüge der Straßenmeisterei Thalfang unterwegs und streuten die Straßen ab. Gegen 22.30 Uhr war der Einsatz beendet. Lediglich ein Fahrer musste gegen Mitternacht erneut raus, so Dohr, weil die Polizei gemeldet hatte, dass bei Odert ein Lastwagen nicht weiterkomme. Bis auf den einen Zwischenfall habe es sich in der Nacht zum Montag um einen Routine-Einsatz gehandelt. Für die Mitarbeiter des Landesdienstes Straßen und Verkehr (LSV) sei es lediglich stressig, dass sich die Arbeit stets an die Wetterlage anpassen müsste. Morgens um drei Uhr streuten die Fahrzeuge mit einer neuen Mannschaft erneut die Straßen ab. Was die Autofahrer stört, freut die Skifahrer. Seit Montagmorgen laufen am Erbeskopf wieder die Lifte. Nach Tauwetter und Regen war der Abfahrtslauf am vergangenen Wochenende sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Am Sonntagabend kehrten dagegen die Schneeflocken zum höchsten Berg in Rheinland-Pfalz zurück. Klaus Hepp vom Wintersportzentrum und seine Mitarbeiter entschieden noch in der Nacht, am Montag den Skibetrieb wieder aufzunehmen. Der Naturschnee auf der noch nicht weggetauten Kunstschnee-Decke reiche aus. Auch heute soll aller Voraussicht nach der Skibetrieb weiter laufen. Anders am Idarkopf: Dort soll es heute Mittag losgehen. Aktuelle Infos Erbeskopf: Telefon 06504/316 und im Internet www.ute24.com, Aktuelle Infos Idarkopf: Telefon 06536/932150 und im Internet www.idarkopfschnee.de.

Mehr von Volksfreund