Autobahnabfahrt Schweich ab 11. Oktober gesperrt

Autobahnabfahrt Schweich ab 11. Oktober gesperrt

Bis Ende Oktober müssen Autofahrer bei Schweich mit Verkehrsbehinderungen und Umleitungen rechnen. Grund sind Reparaturarbeiten an der Anschlussstelle Schweich der A 1 sowie auf der Landesstraße 141 zwischen Schweich und Föhren.

Schweich. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass ab dem heutigen Freitag die Anschlussstelle Schweich (Leinenhof) an der A 1 saniert werden muss. Zeitweise wird deshalb die Anbindung der Stadt an die Autobahn teilweise und auch komplett gesperrt. Ende Oktober sollen die Arbeiten dann abgeschlossen sein. Insgesamt werden rund 600 000 Euro investiert, um Schäden an der Fahrbahn auszubessern.
Erste Station der Reparaturarbeiten ist die L 141 zwischen Föhren und Schweich. Dort werden in Höhe der Anschlussstelle Deckschichten der Fahrbahn komplett erneuert. Ab Montag, 7. Oktober, kommt die Anbindung der Stadt ans Autobahnnetz an die Reihe. Zunächst werden die Abfahrten von der Autobahn in Richtung Schweich gesperrt. Verkehrsteilnehmer sollen dann die Ausfahrt Föhren nutzen, um nach Schweich zu oder von Schweich auf die A 1 zu kommen.
Gar nichts mehr soll dann am zweiten Oktoberwochenende gehen. Nach Planungen der Straßenbehörde wird die Anschlussstelle voraussichtlich von Freitag, 11., bis Sonntag, 13. Oktober, voll gesperrt. Nach aktuellem Stand soll bis Freitag, 27. Oktober, weitergearbeitet werden. "Die restlichen Arbeiten können dann unter halbseitiger Sperrung erfolgen", heißt es in einer Mitteilung des LBM. Ein Großteil der Arbeiten sei laut LBM in die Ferienzeit gelegt worden. har

Mehr von Volksfreund