Autor Norbert Scheuer liest aus "Peehs Liebe"

Autor Norbert Scheuer liest aus "Peehs Liebe"

Norbert Scheuer ist ein vielfach ausgezeichneter Literat. In Wittlich hat er jetzt vor rund 70 Zuhörern aus seinem neuen Buch "Peehs Liebe" gelesen.

Wittlich. Schon kurz nach der Ankündigung der Lesung Norbert Scheuers aus seinem neuen Buch "Peehs Liebe" in der Buchhandlung Rieping in Wittlich waren die Eintrittskarten ausverkauft. Scheuer, renommierter und vielfach ausgezeichneter Literat, ist kein Unbekannter mehr, und seit der letztjährigen Lesung seines Werkes "Unterm Rauschen" ist er auch in Wittlich und Umgebung kein Geheimtipp mehr.
In dem Veranstaltungsraum der Buchhandlung, einem barocken Gewölbekeller, herrschte gebanntes Schweigen, als Norbert Scheuer begann, die ersten Seiten seines neuen Romans vorzustellen.
Wieder in der Eifel wächst Rosarius Delamot in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts auf. Er ist ein Suchender, ein Reisender, wie einst Kain flieht er über Jahre, wie Odysseus sucht und findet er letztendlich zurück. Seine große Liebe, Peeh, meint er im hohen Alter in der Pflegerin Anni wieder gefunden zu haben; ihr erzählt er sein Leben, in das auch die Geschichte seines vermeintlichen Vaters, eines Archäologen, der in Nordafrika verschüttete Römerstraße suchte, eingewoben ist.
Sprachgewaltig und poetisch greift Scheuer eines der wichtigsten Motive der Weltliteratur auf, schafft mit seinem Sympathieträger Rosarius einen stillen Helden, vom Leben gebeutelt, aber ungebeugt. red

Mehr von Volksfreund